Zur Startseite
Teaser

Blick nach vorne gerichtet - AktivRegionen Eider-Treene-Sorge und Südliches Nordfriesland planen Intensivierung der Kooperation

Die Vorstände und das Regionalmanagement der AktivRegionen Eider-Treene-Sorge und Südliches Nordfriesland möchten ihre Kooperation künftig weiter ausbauen.

Intensivierung der Kooperation der AktivRegionen Eider-Treene-Sorge und Südliches Nordfriesland geplant

Friedrichstadt, 21.01.2013 – Auf Wunsch der geschäftsführenden Vorstände der beiden AktivRegionen Eider-Treene-Sorge und Südliches Nordfriesland trafen sich diese gemeinsam mit den Regionalmanagern um ein erstes Resümee der bisherigen Arbeit zu ziehen und die nächsten Schritte in die Wege zu leiten.
 
Die Förderperiode neigt sich dem Ende entgegen, da ist es Zeit Bilanz zu ziehen. In beiden AktivRegionen ist zu diesem Zwecke in den nächsten Wochen eine freiwillige Selbstevaluierung geplant. Von der Abfrage erhoffen sich die Vorstände und die beiden Regionalbetreuer Hanna Fenske und Hauke Klünder ein Feedback ihrer Arbeit für die Region, aber auch konstruktive Kritik mit Blick auf die kommende Förderperiode. Die Evaluation soll die Basis für die neuen „Integrierten Entwicklungsstrategien“ bilden. So gewappnet möchten die beiden Regionen die bestmögliche Ausgangsposition schaffen um einen reibungslosen Übergang zwischen den Förderperioden zu meistern.

In einer offenen Runde bewerteten die Vorstandsmitglieder die Kooperation der beiden AktivRegionen, insbesondere vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschäftsstelle, als sehr gelungen. Für die nächste Förderperiode wird eine Intensivierung der Kooperation, auch auf Vorstandsebenen angestrebt. Geplant ist ein regelmäßiger Austausch der beiden geschäftsführenden Vorstände untereinander, um mögliche Berührungspunkte abzugleichen.

Im Februar erhalten die Vereinsmitglieder und Projektträger die Chance die derzeitige Arbeit der AktivRegion innerhalb eines Fragebogens zu bewerten. Die Regionalbetreuer Hanna Fenske und Hauke Klünder freuen sich auf eine rege Beteiligung. Die Ergebnisse werden nach der Auswertung veröffentlicht.

Förderung LPLR alt