Zur Startseite
Teaser

ROCK YOUR LIFE - Ein Bildungsimpuls auch für die ländlichen Räume?

Bildungsgerechtigkeit durch Beziehungen. Was braucht es, damit der Funke auch an der Westküste zündet? Am 26. Juni 2014 von 14 bis 18 Uhr soll in Breklum unter anderem auf diese Frage Antworten gefunden werden. Foto: ©sabine meyer/PIXELIO

Wie lässt sich ein herausragend erfolgreiches Bildungsprojekt
aus dem Umfeld von Universitätsstädten in eine ländliche
Region übertragen? Bei den „Tagen der Utopie 3“ berichtete
Christina Veldhoen, Social Entrepeneur aus Hamburg, im
April 2014 über die Bewegung „ROCK YOUR LIFE!“ (RYL),
eine besondere Form des Potentialcoaching für SchülerInnen
durch Studierende
.

Die Bedarfe für gelingende Mentoren-Beziehungen sind auf
dem Land nicht geringer. Wie aber kann eine Umsetzung
in ländlichen Räumen, ohne Unicampus, unter Bedingungen
weiter Entfernungen und schwächerer Wirtschaftskraft gelingen?
Was braucht es, damit der Funke auch an der Westküste
zündet? Wie können Schulen, Unternehmen, Kommunen
davon profitieren? Was müssen sie dafür tun?

In Kooperation mit der AktivRegion Nordfriesland Nord
entsteht ein Plan, wie geprüft werden kann, ob RYL in Nordfriesland
– exemplarisch für die ländlichen Räume überhaupt –
funktionieren kann.


Beginn 14.00 Uhr
- Vorstellung der Grundidee von RYL
- Information über den Orgnisations-Rahmen von RYL
- Erste Ideen zur Umsetzung in Nordfriesland sichten,
Gefühl dazu, ob eine Umsetzung überhaupt attraktiv
und dann auch irgendwie realistisch ist
- Gruppen, Institutionen identifizieren, mit denen es
gehen könnte
- Formulierung eines konkreten Projekt-Zieles
- Festlegung eines Projekt-Teams, das sich vornimmt,
dieses Ziel zu erreichen.

Referentinnen:
Christina Veldhoen, Initiatorin von ROCK YOUR LIFE!
Lena-Carolie Eßer, Geschäftsführerin von ROCK YOUR
LIFE! gGmbH

Moderation: Friedemann Magaard

Veranstalter: CJK, AktivRegionen in Nordfriesland, ROCK YOUR LIFE!,
Akademie für die ländlichen Räume

Eintritt: für Schülerinnen und Studierende frei; andere
werden um einen freiwilligen Unkostenbeitrag
(10,-- Euro) für die Verpflegung gebeten.

Anreise: Mit der Bahn fahren Sie bis Bredstedt (HH-Westerland). Von dort aus weiter
per Taxi (Tel. 04671 1425) oder Bus. Vom Bahnhof bis zu uns sind es 2 km. Bitte
beachten Sie das Taxigutschein-Angebot.

Mit dem Auto fahren Sie über die A7 (HH-FL, Ausfahrt Schuby) oder über die A23
in Richtung Husum und von dort weiter über die B5 in Richtung Niebüll. In Breklum
biegen Sie bei der 2. Fußgängerampel rechts in die Kirchenstraße ein. Sie finden
unsere Rezeption im Martineum hinter der Bahnunterführung.

Christian Jensen Kolleg gemeinnützige GmbH
Kirchenstraße 4-13
D-25821 Breklum
Telefon +49(0)4671 91120
info@christianjensenkolleg.de

Auf der Homepage des CJK wird eine Mitfahrbörse angeboten: Dort können Sie
freie Plätze in Ihrem Auto anbieten oder um eine Mitfahrgelegenheit zu einer
bestimmten Veranstaltung in Breklum bitten. Bitte melden Sie sich dazu unter
www.christianjensenkolleg.de/gaesteinfo/anreise/mitfahrboerse/ an und tragen
dann Ihre Wünsche und Angebote ein.

Rocky your life - in Breklum wird daran gearbeitet, das erfolgreiche Projekt auch in Nordfriesland umzusetzen. © sabine meyer/PIXELIO
Rocky your life - in Breklum wird daran gearbeitet, das erfolgreiche Projekt auch in Nordfriesland umzusetzen. © sabine meyer/PIXELIO
Förderung LPLR alt