Zur Startseite
 
 

Großes Kino in der Flusslandschaft

Die Eider-Treene-Sorge GmbH feierte mit der Premiere der neuen "Mein Lieblingsplatz"-Filme ihr 15-jähriges Jubiläum.

Die neuen Gesichter der Flusslandschaft: (v.l.n.r) Uwe Paulsen, Jürgen Tantow, Uwe Naeve, Brigitte Petersen, Angela Dornis, Gerd Muesfeldt, Michael Stühmer, Stefan Ploog, Hans-Hermann Salzwedel, Hermann Böhrnsen. Nicht auf dem Bild: Hartmut Baars und Ernst-August Krüger.
Die neuen Gesichter der Flusslandschaft: (v.l.n.r) Uwe Paulsen, Jürgen Tantow, Uwe Naeve, Brigitte Petersen, Angela Dornis, Gerd Muesfeldt, Michael Stühmer, Stefan Ploog, Hans-Hermann Salzwedel, Hermann Böhrnsen. Nicht auf dem Bild: Hartmut Baars und Ernst-August Krüger.

Rendsburg Ein klein wenig wie in Hollywood dürften sich die Gäste tatsächlich gefühlt haben bei der Premiere der neuen Imagefilme mit dem Titel „Mein Lieblingsplatz in der Flusslandschaft“. Im Rahmen der Feier zum 15-jährigen Bestehen der Eider-Treene-Sorge GmbH wurden die Kurzfilme auf der großen Leinwand des KinoCenters Rendsburg zum ersten Mal öffentlich gezeigt. Sie können jetzt im Internet angesehen werden.

Wer das Kino an diesem Tag betreten wollte, musste zunächst über den roten Teppich laufen, den die Betreiberin Nicole Claussen für die Veranstaltung ausgelegt hatte. Das galt auch für die Protagonisten der touristischen Streifen, die „norddeutschen Originale“, die der Region ein Gesicht verleihen. Mit ihnen hatte ein Filmteam aus Kiel, die Blockhaus Filmproduktion, in den vergangenen Monaten Kurzfilme an den schönsten Plätzen der Eider-Treene-Sorge-Region gedreht. Unter anderem dabei: Uwe Paulsen mit einer Dämmerungsfahrt auf der Bargener Fähre, die Schäferin Angela Dornis in den Fröruper Bergen und Schwabstedts Marktvogt Hans-Hermann-Salzwedel, der gemeinsam mit Jürgen Tantow und Ernst-August Krüger einen typisch norddeutschen Tag in der Treene-Gemeinde verbringt.

Grundlage war das Projekt "Marketingoffensive", in dessen Rahmen 16 Tourismusvereine der Flusslandschaft gemeinsam mit dem Amt Schafflund und der Gemeinde Handewitt zusammengearbeitet und Projekte umgesetzt haben. Dazu gehörten unter anderem mehrere Veranstaltungen zur Vermieterqualifikation – oder eben die „Mein Lieblingsplatz“-Filme, die Marianne Budach, Geschäftsführerin der Gebietsgemeinschaft Grünes Binneland e.V., an diesem Tag gemeinsam mit der Eider-Treene-Sorge GmbH präsentierte.

Neben der Filmpremiere war ein Rückblick auf 15 Jahre gemeinsame Regionalentwicklung in der Flusslandschaft Anlass für den gemeinsamen Vormittag. Zahlreiche Weggefährten von früher und heute waren zugegen, um die gute Zusammenarbeit zu feiern. Helmut Mumm, der von 1996 in der ersten Lenkungsgruppe der damals beteiligten Ämter und Kreise mitwirkte und von der Gründung im Jahr 1999 bis 2013 als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung für die Region aktiv war, zeigte sich sichtlich erfreut über die bekannten Gesichter im Publikum. „Die Region wächst immer weiter zusammen“, stellte Mumm fest. Sein Lieblingsplatz, so äußerte sich Mumm schwärmerisch bei einer Gesprächsrunde über die neuen Filme, sei übrigens für viele Jahre der Sitz der Eider-Treene-Sorge GmbH – das Stapelholm-Huus – gewesen, wo er sich besonders wohl gefühlt habe.

„Dass die Flusslandschaft als Ganze wahrgenommen wird, dass Regionalentwicklung in der heutigen, gebündelten Form funktioniert, ist nicht selbstverständlich.“ Das machte Thomas Klömmer, seit 2013 Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, deutlich. Der Erfolg als regionale Entwicklungsagentur, so Klömmer, zeige sich nicht nur an den zahlreichen umgesetzten Projekten. Er sei auch in Zahlen messbar: Über 20 Millionen Euro Fördermittel seien für die Region eingeworben worden. Diese wiederum hätten Investitionen von über 40 Millionen Euro ausgelöst. „Auf dem Erfolg ausruhen wollen wir uns aber nicht ausruhen“, sagte Klömmer mit Blick auf die Zukunft.

Tatsächlich sind bei der Eider-Treene-Sorge GmbH die strategischen Planungen für die kommenden Jahre bereits in vollem Gange. Mit Einreichung der Integrierten Entwicklungsstrategien für die AktivRegionen Eider-Treene-Sorge und Südliches Nordfriesland sind die Weichen bis 2023 gestellt. Dass man für eine erfolgreiche Entwicklung der Region bereits ist, neue Wege zu gehen, belegt die Gründung der Lenkungsgruppe im Jahr 1996 ebenso wie die neuen Imagefilme „Mein Lieblingsplatz in der Flusslandschaft“.

Wer die Portraits der norddeutschen Originale an ihren Geheimtipps im Grünen sehen möchte, findet sie entweder hier auf unserer Homepage oder auf YouTube im Kanal „Grünes Binnenland“. 

https://www.youtube.com/playlist?list=PLhNlmqSFHT3ANQl2yuSQ7Mcvx4q8EVmvl

Bei der Gesprächsrunde über die neuen Kurzportraits standen Helmut Mumm, Protagonist Hans-Hermann Salzwedel, die Blockhaus Filmcrew und Projektmanagerin Sabine Müller Rede und Antwort. Foto: Naeve
Bei der Gesprächsrunde über die neuen Kurzportraits standen Helmut Mumm, Protagonist Hans-Hermann Salzwedel, die Blockhaus Filmcrew und Projektmanagerin Sabine Müller Rede und Antwort. Foto: Naeve
Das Team der Blockhaus Filmproduktion mit Darsteller Uwe Paulsen vom Bargener Fährverein. Foto: Naeve
Das Team der Blockhaus Filmproduktion mit Darsteller Uwe Paulsen vom Bargener Fährverein. Foto: Naeve