Zur Startseite
Teaser

5 neue Projekte in der AktivRegion Südliches Nordfriesland bewilligt

In der 14. Vorstandssitzung bewilligt die AktivRegion Südliches Nordfriesland 5 neue Projekte

Mildstedt, 15.03.2011 – Der Vorstand der AktivRegion Südliches Nordfriesland hat die Förderung von fünf neuen Projekten beschlossen, die die Lebensqualität in der AktivRegion steigern. Um auch bundesweit die gemeinsamen Interessen der LAGen (Lokale Aktionsgruppen) gegenüber Ländern, Bund und EU zu vertreten, tritt die AktivRegion der BAG LAG (Bundesarbeitsgemeinschaft Lokale Aktionsgruppen Deutschlands) bei. Die Arbeitsgemeinschaft hat sich dabei vor allem den Erfahrungsaustausch der Aktionsgruppen untereinander sowie die Sicherstellung optimaler Rahmenbedingungen für die LAGen zum Ziel gesetzt.

Neuigkeiten gab es auch von Landesebene zu berichten. Für den Bereich Ländlicher Wegebau sind die Mittel landesweit gekürzt worden, somit stehen der AktivRegion Südliches Nordfriesland statt 620.000€ nunmehr 430.000€ zur Verfügung. Auch die Rahmenbedingungen zur Förderung von Projekten aus dem Bereich Health Check sind teilweise noch unklar, so dass auch für bereits von der LAG genehmigte Projekte momentan noch keine Bewilligung erteilt werden kann. Hier gilt es abzuwarten!

In Zeiten des Klimawandels sind die Themen Energieeffizienz und Energiesparen wichtiger denn je. Eine Verbesserung der CO2-Bilanz strebt der Kreis Nordfriesland mit dem Projekt Energieeffizientes Wohnen in Nordfriesland an. „Die Energie, die ich gar nicht erst benötige, ist die Beste“, betonte Andreas Doll vom Kreis Nordfriesland. Damit auch die Bürger für das Thema sensibilisiert werden, gibt es neben einer neutralen Infozeitung der Verwaltung auch vier Infoveranstaltungen die rund um das Thema Energiesparen informieren. Auch die Freibäder in Hattstedt, Rantrum und Ostenfeld haben den Aspekt Klimaschutz aufgegriffen und in der Projektplanung verankert.

Energiesparend soll es künftig auch in der Gemeinde Rantrum werden. Als Bioenergiedorf plant die Gemeinde 100% ihres Jahresstroms und mind. 75% ihres Jahreswärmebedarfs aus regional erzeugter Biomasse zu decken. Hierzu bedarf es einer Machbarkeitsstudie, deren Erstellung seitens der AktivRegion gefördert werden soll. Alle drei genannten Projekte beziehen ihre Mittel aus dem zusätzlichen Fördertopf Health Check und werden nicht aus dem Grundbudget der AktivRegion finanziert.

Alfred Jordy will sein über 400 Jahre altes Herrenhaus Hoyerswort, nähe Oldenswort, und dessen Ausstellungsräume wieder herrichten lassen. „Mein Ziel ist es, Hoyerswort zu einem touristischen Anziehungs-punkt zu entwicklen“.

Aus dem sozialen Bereich wurde das Projekt „TEO – Tage ethischer Orientierung“ von Claudia Brüning, Kirchenkreis Nordfriesland, vorgestellt. „Mit diesem Projekt möchten wir Schüler gemeinsam mit ihren Lehrer die Möglichkeit geben, an einem außerschulischen Lernort über sensible Themen zu diskutieren, die im familiären und schulischen Alltag zu kurz kommen“, sagte Claudia Brüning vom Kirchenkreis Nordfriesland. Der Vorstand hat diesem Projekt generell zugestimmt, da aber parallel weitere Förderanträge bei anderen Institutionen laufen, wird abgewartet, welche Drittmittel bewilligt werden.

Eine Rundtour der LAG AktivRegion Südliches Nordfriesland zu ausgewählten, erfolgreich umgesetzten Projekten ist im Rahmen der kommenden Vorstandssitzung am 28. Juni geplant.


Die nächste Mitgliederversammlung findet am 13. Juni statt, der Ort wird noch bekannt gegeben.

Förderung LPLR alt