Teaser

Die wilden Schwäne kommen!

Die Region Eider-Treene-Sorge erwartet auch in diesem Spätwinter wieder die sibirischen Zwergschwäne.

Die Zwergschwäne machen auch in diesem Jahr Rast in der Flusslandschaft
Die Zwergschwäne machen auch in diesem Jahr Rast in der Flusslandschaft

Sie sind an ihrem eigentümlichen Ruf schon aus der Ferne zu hören: sibirische Zwergschwäne, die sich zum Ende des Winters in immer größerer Zahl in der Grünlandniederung der Flüsse Eider, Treene und Sorge versammeln. Auf dem Heimflug in ihre Brutgebiete im hohen Norden, der russischen Tundra, legen sie einen Zwischenstopp in der vom Wasser geprägten Flusslandschaft ein. Hier sammeln sie Kraft für den weiteren, anstrengenden Weg.

Das Nebeneinander von ausgedehnten, feuchten Wiesen und ruhigen, ungestörten Schlafgewässern macht die Niederung so attraktiv für die Vögel. Deshalb rastet hier in manchen Jahren bis zu einem Viertel der Weltpopulation der Zwergschwäne, die mittlerweile aus nur noch 16.000 Tieren besteht. Mehrere Wochen lang sind die kleinsten Schwäne in den Grünlandkögen bei der Nahrungsaufnahme zu beobachten.

Mit etwas Glück kann bei Einbruch der Dunkelheit der abendliche Flug zum Schlafgewässer erlebt werden. Kleine und größere Gruppen der im Dämmerlicht schimmernden Vögel treffen ein und werden von ihren bereits anwesenden Artgenossen begrüßt. Ein besonderes Konzert ertönt, das von Gänsen und manchmal auch Kranichen begleitet wird und in der Dunkelheit noch lange zu hören ist.

Auf zu den Zwergschwantagen!

Die Rast der nordischen Schwäne kann auch in diesem Jahr wieder im Rahmen von Exkursionen des Vereins Kuno e.V. erlebt werden.

Sonntag, 1. März u. Sonntag 8. März 2015, jeweils 17.00 Uhr: Exkursion mit eigenem PKW

Kurz vor Sonnenuntergang können die Zwergschwäne bei der Nahrungssuche auf den Grünlandflächen im Meggerkoog beobachtet und mit etwas Glück auch den Einflug zu den Schlafplätzen erlebt werden.

Die Kosten liegen für Erwachsene bei 5,-€, Kinder 3,-€, die Exkursion wird gegen 19.00 Uhr beendet sein.

Montag, 2. März bis Mittwoch, 4. März 2015, jeweils um 8.45 und 10.30 Uhr: Naturerlebnis-Exkursionen für Grundschulklassen (3. und 4. Kl.) im Meggerkoog

Die Schulklassen fahren mit Treckern und Planwagen durch den weitläufigen Grünlandkoog und beobachten an ausgewählten Punkten die Schwäne mit Ferngläsern und Spektiven. Während der 1,5-stündigen Exkursion lernen die Kinder eine Menge über Zwergschwäne und weitere Zugvogelarten, die zu dieser Zeit in der Region anzutreffen sind.

Kosten: pro Kind 3,- €.

Freitag, 6. März und Samstag, 7. März 2015 um jeweils 15.00 Uhr: Vortrag und Trecker-Exkursion

In Meggerdorf erfahren die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen Spannendes über die Geschichte des Meggerkooges und die nordischen Schwäne. Anschließend geht es mit Trecker und Planwagen zu den Nahrungsplätzen der Zwergschwäne. Zur Dämmerung wird ein Schlafplatz der Schwäne angefahren, um den Einflug der Vögel zu erleben.

Die Kosten betragen inkl. Kaffee & Kuchen für Erwachsene 17,- €, Kinder 8,-€, Ende ca. 19.00 Uhr.


Die Exkursionen werden von der Hanns R. Neumann Stiftung, der Nord-Ostsee-Sparkasse und der UmKiNik-Stiftung gefördert.

Eine Anmeldung zu allen Veranstaltungen ist zwingend erforderlich!

Anmeldungen werden bei Kuno e.V. und im Michael-Otto-Institut in Bergenhusen unter den Telefonnummern 04885-585 oder -570  montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr entgegen genommen.

Treffpunkt der jeweiligen Veranstaltung wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Ansprechpartnerin:
Martina Bode, Kuno e.V., Tel. 04885-585, Mail: Kuno.Bode@t-online.de


Kuno e.V: