Teaser

So gut schmeckt der Norden

Urlaubskochbuch nach Rezeptwettbewerb veröffentlicht

Die glücklichen Gewinner und die Jury des Rezeptwettbewerbes.
Die glücklichen Gewinner und die Jury des Rezeptwettbewerbes.

Wanderup Pünktlich zur Saison präsentiert die Lokale Tourismusorganisation (LTO) Eider-Treene-Sorge/Grünes Binnenland „Eingecheckt und aufgedeckt“, das Urlaubsgäste, regionale Produzenten und die hiesige Küche auf einen Nenner bringt. Gemeinsam mit dem Bauernblatt, Feinheimisch, Köchen und LandFrauen wurde aus norddeutschen Rezepten ein Urlaubskochbuch erstellt. Weitere Bausteine sind die Vermarktung von Hofläden und ein Einkaufsservice für Urlauber.

Die anfängliche Spannung war den mehr als 60 Gästen im Hotel Westerkrug durchaus anzumerken. Kein Wunder, schließlich stand neben der Präsentation des Gesamtprojektes auch die Siegerehrung für den dazugehörigen Rezeptwettbewerb auf dem Programm. Unter mehr als 70 Einsendungen hatte eine neunköpfige Jury aus Touristikern, LandFrauen, Köchen, dem Bauernblatt und Feinheimisch die besten 20 für das Urlaubskochbuch ausgewählt. Dabei gab es klare Regeln: Die Gerichte mussten typisch norddeutsch sein und in einem Ferienquartier zubereitet werden können. Außerdem sollte alle Zutaten in der Region bezogen werden können.

Abwechselnd verkündeten die Jurymitglieder die Gewinner samt ihrer Rezepte. Mit dabei waren bekannte Klassiker wie Birnen, Bohnen, Speck (Christa Kröger aus Hennstedt), Fischerfrühstück (Erhard Brauer aus Friedrichstadt) und Buchweizengrütze mit Malzbier (Jan Cornils aus Handewitt). Platz eins belegte eine Angelner Spezialität: Mit einer köstlichen wie einfachen Schnüüsch-Variante  gewann Magret Ahrens aus Schülp ein Wochenende in einer Ferienwohnung des Grünen Binnenlandes – gefüllter Kühlschrank inklusive.

Leer ging keiner der Anwesenden aus, denn alle erhielten nicht nur ein Urlaubskochbuch, sondern auch eine Schürze von Feinheimisch – Genuss aus Schleswig-Holstein e.V. Vereinssprecher Wolfgang Götze macht deutlich, warum Feinheimisch das Projekt unterstützt: „Die Idee entspricht unserer Philosophie, das Profil Schleswig-Holsteins als kulinarische Adresse zu schärfen“, so Götze.  Im Hinblick auf den Tourismus sei es von großer Bedeutung, so Götze  weiter,  dass die Gäste das Land mit seiner Esskultur in Erinnerung behielten, wiederkämen und hiesige Produzenten unterstützten. 

Die Bedeutung der norddeutschen Landwirte stellte auch Susanne Reimers vom Bauernblatt in den Fokus. Mit dem Appell „Wir wollen nicht nur zuhause, sondern auch im Urlaub wissen, woher unser Essen kommt“ fand großen Zuspruch beim Publikum. Eingecheckt auf aufgedeckt, so Reimers weiter, stärke den Zusammenhalt zwischen Tourismuswirtschaft einerseits und Erzeugern und Vertrieb landwirtschaftlicher Produkte andererseits. Es zeige, dass beide Seiten davon profitierten.

Um diesen Effekt zu verstärken, gehört neben dem Urlaubskochbuch auch die Vermarktung regionaler Produkte zum Konzept. Eine Broschüre mit Hofläden und Wochenmärkten wird mit dem Kochbuch in Ferienquartieren ausgelegt, sodass die Urlauber regionale Bezugsquellen für frische Zutaten finden. Darüber hinaus werden mit der Facebook-Aktion „Hofladen der Woche“ jede Woche Genusspakete regionaler Direktvermarkter verlost. Beide Ideen zeigen, dass der Trend zur mehr Regionalität auf dem Teller auch im Tourismus angekommen ist.

Den dritten Projektbaustein stellte Marianne Budach, Geschäftsführerin der Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland e.V., unter dem Titel „Voller Kühlschrank für Urlauber“ vor. Seit dieser Saison können Urlaubsgäste im Binnenland verschiedene Lebensmittelpakete gleich mit dem Ferienquartier buchen. „So können unsere Gäste entspannter in den Urlaub fahren und müssen sich keine Sorgen um das erste Frühstück machen“, erklärte Budach. Das Serviceangebot werde bereits gut angenommen und sei einer weiterer Schritt, auf das Grüne Binnenland und die Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge aufmerksam zu machen, so Budach. Die Kooperation zwischen Tourismusvereinen, inhabergeführten Einzelhändlern und Vermietern ist wie das Urlaubskochbuch bundesweit einzigartig.

Das Urlaubskochbuch und die Broschüre „Hofläden und Wochenmärkte“ sind kostenlos bei der Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland und der Eider-Treene-Sorge GmbH erhältlich, den „Hofladen der Woche“ finden Sie auf www.facebook.com/flusslandschaft. Eingecheckt und aufgedeckt wird unterstützt durch die AktivRegionen Eider-Treene-Sorge, Mitte des Nordens und Südliches Nordfriesland.