Zur Startseite
Teaser

17. Vorstandssitzung der AktivRegion Eider-Treene-Sorge - Vor dem Jahresende werden fünf neue Projekte auf den Weg gebracht

In der 17. Vorstandssitzung der AktivRegion Eider-Treene-Sorge werden fünf neue Projekte beschlossen.

17. Vorstandssitzung der AktivRegion Eider-Treene-Sorge

Kropp, 28.11.2011 – Am Montagabend fand in Kropp die 17. Vorstandssitzung der LAG AktivRegion Eider-Treene-Sorge statt.
Dem Vorstand wurden bei dieser Sitzung sechs unterschiedliche Projekte zur Abstimmung vorgestellt.

Frau Renate Fedde skizzierte für den Kreis Nordfriesland das Projekt „Auskommen mit dem Einkommen“. Es richtet sich hauptsächlich an die Zielgruppe der unter 25-Jährigen und an Leistungsempfänger nach dem SGBII und SGBXII. Den potentiell gefährdeten Personengruppen soll durch konsequente und frühzeitige Beratung der Weg in die Überschuldung erspart bleiben. Das Projekt soll in 2012 und 2013 in Kooperation der drei AktivRegionen Eider-Treene-Sorge, Südliches Nordfriesland und Nordfriesland Nord umgesetzt werden.

„Gemeinsam in die Zukunft – Gemeindeübergreifende Entwicklungsstudie für die Gemeinden Haselund, Löwenstedt, Norstedt und Sollwitt“ heißt das Projekt, welches Thomas Heinrich Hansen (Bürgermeister Sollwitt) dem Vorstand vorstellte. Die Gemeinden möchten gemeinsam eine Entwicklungsstudie erstellen, die konkrete und lösungsorientierte Handlungsempfehlungen für künftige Planungen geben soll.

Klaus-Dieter Rauhut, LVB des Amtes Eggebek, stellte gleich drei Projekte vor.
Für die Jugend und Sportler sollen mit dem Projekt „Bewegte Freizeit – Soccerplatz und Streetballfeld in Eggebek“ die Sport- und Freizeitmöglichkeiten in der Gemeinde Eggebek ausgebaut werden. Die „Qualitative Aufwertung des Dorfkerns der Gemeinde Eggebek im Bereich der westlichen Hauptstraße“ als weiteres Projekt, soll zusammen mit dem Ausbau des Freizeitangebotes für Jugendliche den Ortskern insgesamt stärken und zu einer Belebung des Dorfmittelpunktes beitragen.
Als drittes Vorhaben aus der Gemeinde Eggebek wurde das Projekt „Erhöhung der Verkehrssicherheit – Querungshilfe in Eggebek“ vorgestellt.

Das Restaurant Westerkrug Wanderup bewarb sich um eine Förderung seines Projektes „Barrierefreiheit im Westerkrug Wanderup – Umbau der sanitären Einrichtungen“.

Nach intensiver Diskussion stimmte das Entscheidungsgremium der AktivRegion Eider-Treene-Sorge den Anträgen des Kreises Nordfriesland sowie der Gemeinden Haselund und Eggebek zu. Das vorgestellte Projekt aus Wanderup hat in dieser Auswahlrunde keinen positiven Bescheid erhalten.

Zum Ende der Veranstaltung wird die Regionalmanagerin Kristina Hofmann nach zweijähriger Tätigkeit für die AktivRegion verabschiedet. Der Abschied fiel beiden Seiten sichtlich schwer. Der Vorstand wünscht Frau Hofmann alles Gute für ihre Zukunft und bedankt sich für die sehr gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Die nächste Sitzung findet am 08.03.2012 um 18:00 Uhr in Eggebek statt.

Förderung LPLR alt