Zur Startseite
Teaser

21. Vorstandssitzung der AktivRegion Eider-Treene-Sorge

In der 21. Vorstandssitzung der AktivRegion Eider-Treene-Sorge werden neuen Projekte beschlossen.

21. Vorstandssitzung der AktivRegion Eider-Treene-Sorge

Tarp, 24.09.2012 – Am Montag, dem 24.09.2012 fand im Amt Oeversee die 21. Vorstandssitzung der AktivRegion Eider-Treene-Sorge statt. Bei dieser Sitzung wurden die letzten regulären Fördermittel der laufenden Förderperiode vergeben. Alle zur Verfügung stehenden Mittel (ca. 120.000,00 €) konnten damit erfolgreich gebunden werden.
Erneut bewarben sich mit 11 Antragsstellern eine große Zahl an Interessenten bei dem Vorstand um Fördergelder der AktivRegion Eider-Treene-Sorge. Die vorgestellten Projekte sind (in Klammern sind die Projektträger/ Vorstellenden genannt):
•    „Reiterhof Losigkeit“ (Kerstin Losigkeit)
•    „Barrierefreiheit in Tydal“ (Helmuth Werth)
•    „Errichtung von Wohnmobilstellplätzen in Tarp“ (Heinrich Vock)
•    „MultifunktionsTennisplatz Norderstapel“ (Frank Hems)
•    „Freizeit- und Sporttreff in der Gemeinde Lohe-Föhrden“ (Gisela Kaschner)
•    „Kommunale Elektromobilität in Wallen“ (Johann Klaussen Thomsen & Jochen Sievers)
•    „Wegenetz in der Gemeinde Lürschau“ (Lutz Schnoor)
•    „Brutgang Delve“ (Hans Peter Maaß)
•    „Platz an der Stapelholm-Eiche“ (Jürgen Swazinna)
•    „Multifunktionsplatz Hollingstedt“ (Lutz Schnoor)
•    „Revitalisierung des Innenbereiches der Gemeinde Süderhackstedt“ (Hauke Klünder (stellvertretend))

Nach der öffentlichen Präsentation der vielfältigen Projektideen folgte die ausführliche Diskussion des Vorstandes über die Bepunktung und die finale Beschlussfassung. Aufgrund der nur noch begrenzten Fördermittel fiel die Diskussion intensiv und kontrovers aus.
Das Ergebnis der Sitzung sind neun beschlossene Projekte. Aufgrund der Überzeichnung der Mittel um mehr als 130.000,00 € wurde der Beschluss gefasst, die Projekte nach einem Ranking gemäß der Bepunktung zu bewilligen und somit alle Mittel zu binden. So können die ersten fünf Projekte sicher zeitnah, vorbehaltlich der Zustimmung des LLUR, umgesetzt werden. Die übrigen bewilligten Projekte werden durch eventuelle Rückflüsse aus abgerechneten Projekten, zurückgezogenen Projekten und nicht genutzten Mitteln anderer AktivRegionen finanziert. Die Vergabe erfolgte hier anhand einer Warteliste, gemäß der Bepunktung aus dieser Vorstandssitzung. Die Höhe dieser Rückflüsse kann zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht abgeschätzt werden. Der Vorstandsvorsitzende Stefan Ploog machte deutlich, dass auch zukünftig interessante Projekte dem Vorstand zur Beschlussfassung vorgelegt werden sollten. „Es bestehen gute Möglichkeiten, dass wir mehr Geld zur Verfügung haben werden, als heute erkennbar“, stellte Ploog weiter fest.
Die Abstimmung ergab folgendes Ranking:
•    Kommunale Elektromobilität in Wallen
•    WoMo-Stellplatz in Tarp
•    Barrierefreiheit Tydal
•    Reithalle Losigkeit
•    Multifunktionstennisplatz Norderstapel

•    Rad- und Wanderwege in der Gemeinde Lürschau
•    Freizeit- und Sporttreff in der Gemeinde Lohe-Föhrden
•    Brutgang Delve
•    Platz der Begegnung in Erfde

Der Vorstandsvorsitzende der AktivRegion Eider-Treene-Sorge konnte am Ende der Sitzung noch keinen Termin für die nächste Sitzung vorschlagen, da zunächst die Höhe der Rückflüsse und weitere Entscheidungen zur Vorbereitung der nächsten Förderperiode abgewartet werden. Perspektivisch konnte Herr Ploog verkünden, dass sich die AktivRegion im Jahr 2013 für die folgende Förderperiode aufstellen möchte, um Zeitverluste während des Übergangs zu vermeiden. Die Mitglieder wurden herzlich eingeladen im nächsten Jahr an der Aufstellung der Strategie für 2014 mitzuwirken. Themen werden dann die Neuausrichtung des jetzigen Vereins sein, aber auch die zentralen Handlungsfelder und Themenschwerpunkte. „So ist die Region bestens gerüstet und für die Zukunft aufgestellt“, so Stefan Ploog abschließend.

Förderung LPLR alt