Zur Startseite
Teaser

Vier neue Projekte für die AktivRegion Südliches Nordfriesland

In der 22. Vorstandssitzung werden vier neue Projekte für die AktivRegion Südliches Nordfriesland beschlossen.

22. Vorstandssitzung der AktivRegion Südliches Nordfriesland

Mildstedt, 13.03.2013 - Dem Vorstand der LAG AktivRegion Südliches Nordfriesland wurden in der 22. Vorstandssitzung vier neue Projekte und ein Änderungsantrag zur Beschlussfassung vorgestellt.

Doch bevor die geladenen Projektträger ihre Projekte dem Gremium vorstellen informiert Claus Röhe die Anwesenden zu dem aktuellen Sachstand. Er richtet in seinem Vortrag den Anwesenden seinen großen Dank aus für die zahlreiche Teilnahme an der Befragung zur Arbeit der AktivRegion. Die Ergebnisse werden in der nächsten Sitzung präsentiert.
Damit die gute Arbeit der AktivRegion auch zwischen den Förderperioden sichergestellt werden kann, lässt der 1. Vorsitzende über die Verlängerung des LAG-Managements für das Jahr 2014 beschließen. Der Vorstand stimmt dem Antrag einstimmig zu.

Bevor die Projektträger das Wort erhalten, wirbt Regionalmanagerin Hanna Fenske für das Kursangebot der AktivRegion. In Kooperation mit der VHS Husum bietet die Region den Kurs „Erfolgreich Moderieren“ als Qualifizierungsmaßnahme für alle interessierten regionalen Akteure an. Weitere Informationen finden Sie unter www.eider-treene-sorge.de.

Den Anfang zur Vorstellung der Projekte macht Ralf Heßmann für die Gemeinde Hattstedt. Das Projekt „Gemeindeübergreifender und interkultureller Sportpark Hattstedt“ beinhaltet die Attraktivitätssteigerung des Sportparks in Hattstedt durch einen Neubau des Vereinsheims. Der Vorstand befürwortet die Umsetzung des Projektes, das insgesamt 615.383 € kostet. Da momentan jedoch keine landesweite Beiratssitzung zur Auswahl von Leuchtturmprojekten geplant ist, steht die Fördermöglichkeit für das Projekt noch nicht fest.

Nach der erfolgreichen Umsetzung des bereits geförderten Projektes „Therapeutisches Reiten im Reit- und Fahrverein Mildstedt“ erfreut sich der Reit- und Fahrverein Mildstedt eines gesteigerten Zulaufs. Durch die steigenden Mitgliederzahlen wird das Folgeprojekt „Weiterentwicklung der Inklusions- und Jugendarbeit -Verlängerung der Reithalle des RuFV Mildstedt“ notwendig. Für den Verein stellt Ulrike Fridriszik das Projekt vor. Durch die Erweiterung kann der Verein der großen Nachfrage gerecht werden.

Aufgrund des steigenden touristischen Aufkommens auf Nordstrand beantragt der Zweckverband Strucklahnungshörn, vertreten durch Regina Reuß, die „Steigerung der Servicequalität auf Nordstrand“. Innerhalb des Projektes wird das bestehende Kassenhäuschen erweitert um das übergreifende serviceorientierte Konzepts Nordstrands durch den Bau einer barrierefreien Sanitäranlage zu gewährleisten.

Die „Touristische Aufwertung des Tönninger Schlossgartens“ beinhaltet die Errichtung einer neuen selbstreinigenden Sanitäranlage im Schlossgarten mit dem Ziel die touristische Infrastruktur attraktiver zu gestalten. Das Projekt wird von Matthias Hasse für die Gemeinde Tönning vorgestellt.

Nach der Diskussion der Projekte wird allen Anträgen einstimmig zugestimmt. In dieser Vorstandssitzung wurden somit Grundbudgetmittel in Höhe von 138.957,50 € gebunden.

Die nächste Vorstandssitzung findet am 04.06.2013 um 14 Uhr in Mildstedt statt.

Förderung LPLR alt