Zur Startseite
Teaser

Stapelholm feiert 750-jähriges Bestehen

Stapelholmer und Gäste feiern das 750-jährige Bestehen von Stapelholm.

750 Jahre Stapelholm

Vier Tage lang feierte die Landschaft Stapelholm mit ihren Einwohner, Gästen und Urlaubern das 750-jährige Bestehen. Petrus bescherte schönsten Sonnenschein und Jung und Alt genossen das bunte Rahmenprogramm. Die zweijährige Vorbereitung, an der sich alle zehn Gemeinden der Landschaft beteiligten, hat sich ausgezahlt.

Die Besuchermengen bewunderten nicht nur den Dorfwettkampf, das Godewind Konzert oder die Trachtengruppe. Allseits beliebt war der sonntägliche Festumzug mit 116 farbenprächtigen Wagen, Reitern, Musik- und Fußgruppen, der auf der abgesperrten B202 zelebriert wurde. Auch die architektonischen Besonderheiten der Region wurden in den Vordergrund gestellt. Viele Seether Hausbesitzer öffneten ihre restaurierten, historischen Häuser eigens für das Jubiläum und gaben Verbänden und Vereinen der Region die Möglichkeit, sich zu präsentieren. In einem besonders schönen Fachhallenhaus an der Hauptstraße durfte sich die Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge mit touristischen Angeboten und Projekten der AktivRegionen vorstellen. Und damit die orts- und landschaftsprägenden Häuser in den Landschaften Stapelholm und Eiderstedt erhalten bleiben, wurde in den AktivRegionen Eider-Treene-Sorge und Südliches Nordfriesland ein Kooperationsprojekt initiiert, das am Wochenende präsentiert wurde. Ein weiteres Ausstellungsprojekt war das „Stapelholmer Manifest“ mit den Zielen der Identitätsstärkung und dem Erhalt der Kulturlandschaft und -güter in Stapelholm . Und weil nicht nur das Ausstellungsgebäude schön war, sondern darin auch erfolgreiche Projekte für und aus der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge präsentiert wurden, staunte auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter-Harry Carstensen bei seiner Stippvisite. 

Dass die Region Stapelholm ganz besonders engagierte Bürger beherbergt, machte auch die Prämierung im Rahmen des Festaktes deutlich. Für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement bzw. für herausragende Leistungen wurden geehrt: Dagmar Bennewitz („Mit der Natur per Du und der Bürokratie per Sie“), Gottfried Wilhelm (seit 1946 aktiv in der Chormusik) und Lars Hartwig (Weltmeister im Doppel-Zweier-Leichtgewicht). Die Eider-Treene-Sorge GmbH gratuliert den engagierten Stapelholmern ganz herzlich!

Förderung LPLR alt