Zur Startseite
Teaser

Übergabe Förderbescheid: Seenlandschaft Handewitt-Wanderup

Der Förderbescheid für das Leuchtturmprojekt "Seenlandschaft Handewitt-Wanderup" der AktivRegion Eider-Treene-Sorge wurde übergeben.

Übergabe Förderbescheid Seenlandschaft

Der Startschuss für das Leuchtturmprojekt „Seenlandschaft Handewitt-Wanderup“ ist gefallen. Der erste Bauabschnitt des Kooperationsprojektes der AktivRegionen Eider-Treene-Sorge und Mitte des Nordens kann beginnen. Die feierliche Übergabe des Förderbescheides fand am 28.09.2010 durch die Umweltministerin Dr. Juliane Rumpf vor Ort mit den beteiligten Akteuren statt. „Das Warten auf den ersehnten Förderbescheid über 572.000€ hat ein Ende“, verkündete Rumpf.

Mit einer Gesamtinvestitionssumme von rund 1,2 Mio. Euro stärkt das Leuchtturmprojekt der beiden AktivRegionen die lokale Wirtschaftskraft.

Wo früher noch weite Wiesen, Felder und Knicks das Landschaftsbild zwischen Handewitt und Wanderup prägten, befindet sich heute eine völlig neu entstandene, vielfältige Seenlandschaft. Entlang der Bundesstraße 200 wird seit Jahren Kiesabbau betrieben, durch die Erschließung immer neuer Abbauflächen hat sich ein ganz neues Landschaftsbild ergeben.
Ein Wandel, den sich die beiden Gemeinden zu Nutze machen. „Der Strukturwandel ist eine große Chance zur Entwicklung des Tourismus“, betont Petra Nicolaisen, Bürgermeisterin Wanderup. Auf rund 1.600 ha Gesamtfläche erstreckt sich, wie auf einer Perlenkette aufgereiht, eine der schönsten Seenlandschaften Schleswig-Holsteins. Die im Ein-klang zwischen Naturschutz, Naherholung und Tourismus in den kommenden drei Jahren weiter entwickelt werden soll.

Förderung LPLR alt