Zur Startseite
Teaser

03 - Masterplan Amt Arensharde

Das zentrale Arbeitsthema "Lebensqualität für die Menschen im Amt Arensharde" soll auf den Weg gebracht werden und durch interkommunale Kooperation zwischen den amtsangehörigen Gemeinden begleitet werden.

Das im Jahre 2008 aus den Ämtern Schuby und Silberstedt fusionierte Amt Arensharde verwaltet heute die Gemeinden Bollingstedt, Ellingstedt, Hollingstedt, Husby, Lürschau, Jubek, Schuby, Silberstedt und Treia. Diese Gemeinden
sind durch ihre örtliche Lage und ihrer vorhandenen Infrastrukturen unterschiedlich aufgestellt. In den politischen Gremien herrscht Einigkeit darüber, dass das „Leben auf dem Lande“ eine Lebensqualität hat, die sich durch Stärken und
Schwächen auszeichnet. Um die Stärken heraus zu arbeiten und die Schwächen zu mindern, hat sich der Amtsausschuss des Amtes Arensharde am 29.09.2014 dafür ausgesprochen, das Thema „Daseinsvorsorge“ unter dem Arbeitstitel
„Lebensqualität für die Menschen im Amt Arensharde“, als zentrales Arbeitsthema für die nächsten Jahre, auf den Weg zu bringen und dieses durch interkommunale Kooperation zwischen den amtsangehörigen Gemeinden zu begleiten.
Projektziele:
In dem Masterplan „Lebensqualität für die Menschen im Amt Arensharde“ sollen insbesondere für die Schwerpunkte
Medizinische Versorgung
• Familienfreundlichkeit
• Senioren
• Wohnen/Innenentwicklung
• Bürgernetzwerk Bildung
• Tourismus / Kultur
• Mobilität

die „ Ist- Situation“ dargestellt und zukunftsorientierte Maßnahmen aufgezeigt werden. Gemeinsam mit den örtlichen Akteuren (Kommunen, Vereine, private Verbände, Kirchengemeinden und anderen Institutionen, Gewerbe) sind weitere
Schwerpunkte und insbesondere Verbindungen zwischen diesen Schwerpunkten herauszuarbeiten. Ziel ist es, ein entsprechend dem Bedarf gerechtes Umsetzungskonzept zu erstellen, das den Gemeinden ermöglicht, ihre künftige
Planung danach abzustimmen.
Hollingstedt 2020
Beschreibt die Weiterentwicklung der Gemeinde Hollingstedt unter Innenentwicklungs- Daseinsvorsorge- und ggf. Tourismusaspekten. Die Gemeinde liegt zwischen den Mittelzentren Husum und Schleswig an der Treene.
Ergebnisse, die sich durch die Einbeziehung „Hollingstedt 2020“ ergeben, sollen auch „Impulse“ für die anderen amtsangehörigen Gemeinden geben.

Projektträger: Amt Arensharde
Ansprechpartner: Lutz Schnoor
Projektlaufzeit: Dezember 2015 - Mai 2017
Gesamtinvestition: 108.290,00 € brutto (60 % der Netto-Förderung)