Zur Startseite
Teaser

05 - Bürgernetzwerk Amt Arensharde

Das Amt Arensharde möchte ein Bildungsforum für alle Bürgerinnen und Bürger vom Kindes- bis zum Seniorenalter schaffen.

Innerhalb des Amtes Arensharde bestehen bereits heute diverse formelle und informelle Bildungsangebote für Einwohnerinnen und Einwohner nebeneinander. Aus punktuellen Kooperation zwischen verschiedenen Anbietern im Bereich der Kinder- und Jugendbildung heraus hat sich ergeben, dass der Bedarf nach einer stärkeren Vernetzung für den Erhalt eines attraktiven Bildungsstandortes in der heutigen Zeit unabdingbar ist, um den demographischen Herausforderungen im ländlichen Raum begegnen zu können und die Vielfalt der Angebote zu erhalten und zu stärken.
Vor diesem Hintergrund wurde bereits zum III. Quartal 2014 mit der Errichtung einer kommunalen Bildungslandschaft begonnen. Als greifbares Ergebnis dieses Prozesses hat die kommunale Jugendpflege bereits begonnen, wiederkehrende
Angebote in den Schulen des Amtes Arensharde einzurichten. Darüber hinaus konnte im II. Quartal 2015 eine befristete Teilzeitstelle für eine Koordinatorin der kommunalen Bildungslandschaft im Amt Arensharde geschaffen und
besetzt werden. Aufgabe der Koordinatorin ist zunächst die Konstituierung einer entsprechenden Lenkungsgruppe und die Gewinnung weiterer Kooperationspartner, wie beispielsweise den im Amt tätigen Vereinen. Die Idee des Bürgernetzwerks
Bildung knüpft an die Ergebnisse dieses Projektes an und soll in einem zweiten Schritt ein Bildungsforum für alle Bürgerinnen und Bürger vom Kindes- bis zum Seniorenalter schaffen.
Ziele:
Die Verknüpfung verschiedener Bildungsangebote zu einem Bürgernetzwerk Bildung stellt ein neues Instrument der Bildungsarbeit dar und ist auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen sowie deren Familienmitglieder und ihre Lebenssituation vor Ort ausgerichtet. Durch Vernetzung von verschiedenen Anbietern, gemeinsamer Planung und Konzeptentwicklung von Angeboten im Bereich Bildung entstehen auf Basis von Sozialraumanalysen Synergieeffekte und eine bedarfsgerechte Verzahnung von Leistungsangeboten vor Ort. Aufgrund der Lage des Amtes Arensharde im typisch ländlichen Raum ist ein weiteres Hauptaugenmerk auf den Teilaspekt der Mobilität zu setzen, um eine Erreichbarkeit der Angebote zu gewährleisten.

Projektträger: Amt Arensharde
Ansprechpartner: Malte Reese
Projektlaufzeit: März 2016 - März 2017
Gesamtinvestition: 50.000 € Brutto (Förderung = 25.210 € 60 % Netto)