Zur Startseite
Teaser

09 - Amtseintwicklungskonzept der KLG Eider

Das Amt Eider wird in einem Amtsentwicklungskonzept für die KLG Eider ein gemeinde- übergreifende Handlungsstrategie mit einem klaren Entwicklungsplan als Richtlinie für das Amt und die Gemeinden erarbeiten.

Erstellung eines Amtsentwicklungskonzeptes:
1. Definition der Infrastrukturbereiche:
-wohnbauliche Entwicklung
-Feuerwehr
-Mobilität/ÖPNV- Mobilitätskonzept AktivRegion
-Schulentwicklung/Jugendangebote/Bildung/Vereinswesen
-seniorengerechtes gemeindliches Umfeld – Bürgernetzwerker
-Sportentwicklungskonzept
-Kinderbetreuung
-Nahversorgung
-Pflege
-Breitband
2. Ermittlung von Grundlagendaten für alle Bereiche und solche die im Zusammenhang stehen (kleinräumige Bevölkerungsprognose, Haushaltsstruktur, Siedlungsstruktur, Erreichbarkeit, …)
3. Analyse
der aktuellen sowie relevanten Daseinsvorsorgerahmenbedingungen auf der Angebots- und Nachfrageseite in den einzelnen Gemeinden.
4. Breiter Bürgerbeteiligungsprozess mit Workshops und Abstimmungen
5. Erstellung einer Handlungsstrategie mit einer klaren Entwicklungsplan als Richtlinie für das Amt und die Gemeinden.
6. Entwicklung von Impulsprojekten für den Umsetzungswettbewerb Daseinsvorsorge der AktivRegion sowie weitere Fördermittelgeber.


Entwicklungsziele:
1. Erfassung der aktuellen sowie realen Gegebenheiten vor Ort in den einzelnen Gemeinden.
2. Dieses Konzept stellt die Entwicklungsstrategie und die Grundlage für die weiteren Entscheidungen der Zukunft dar.
3. Die Kooperationsbereitschaft soll über Gemeinde- und Amtsgrenzen hinweg für die notwendigen Veränderungen gewonnen werden.
4. Gemeinden und Bürger müssen aufgrund der knappen Haushaltsmittel bei Investitionen noch umfassender informiert werden. Weiterhin ist es notwendig zu wissen, ob eine Investition noch aufgrund der weiteren Entwicklung der Gemeinde bis 2030 sinnvoll ist.
5. Die Beteiligung der Bürger an diesem Prozess wird innerhalb des Jahres 2016 begonnen und über den Erstellungszeitraum hinaus zur Bewusstseinsbildung mit externem und internem Know-How fortgesetzt. Sie soll breit und intensiv angelegt werden, um traditionelles Denken - im ländlichen Bereich stark verwurzelt – zukunftsorientiert zu verändern.

Projektträger: Amt Eider
Ansprechpartner: Fred Johannsen
Projektlaufzeit: Juli 2016 - August 2017
Gesamtinvestition: 135.000 € (60 % der Netto-Förderung)