Zur Startseite
 
 

14. - Ausbau des Tischlereimuseums Friedrichstadt für Besuchergruppen

Im Mittelpunkt dieses zweiten Projektes stand die Weiterentwicklung des Museumskonzeptes im Hinblick auf Besuchergruppen. Neben dem Museumsbereich konnte durch dieses Projekt neuer Schulungsraum mit entsprechenden Unterrichtmaterialen eingerichtet werden.

Tischlermuseum

Bereits in einem ersten LEADER+ Projekt wurde die historische Tischlerei von Jacob Hansen in Friedrichstadt zu einem „arbeitenden“ Museum umgebaut und für Besucher und Fachgruppen zugänglich gemacht. Im Mittelpunkt dieses zweiten Projektes stand die Weiterentwicklung des Museumskonzeptes im Hinblick auf Besuchergruppen (Auszubildende, Schulklassen, Urlaubergruppen usw.). Neben dem Museumsbereich konnte durch dieses Projekt neuer Schulungsraum mit entsprechenden Unterrichtmaterialen eingerichtet werden.

Durch die stärkere Ausrichtung auf Gruppen, konnten neue Felder der Museumspädagogik beschritten werden:

•    Handwerker bieten für Einheimische und Besucher der Stadt Friedrichstadt Mitmachkurse an.
•    Schülern und Kindergartengruppen wird die Möglichkeit gegeben, sich über den Umgang mit Werkzeugen und Holzmaterialien, dem Thema „Technik des Tischlereihandwerks“ zu nähern.
•    Im Rahmen der Berufsausbildung wird Auszubildenden des Tischlereihandwerks die Möglichkeit geboten, den Unterricht in das Museum zu verlegen.

Projektziele:
•    Stärkung des Tourismus in der Region
•    Erhalt und Weitergabe des Kulturgutes durch zielgruppengerechte Wissensvermittlung
•    Stärkung der Ausbildung und Qualifizierung junger Menschen

Projektträger: Förderverein Tischlereimuseum Friedrichstadt e.V.

Ansprechpartner: Förderverein Tischlereimuseum Friedrichstadt e.V.;

Infos unter: www.tischlereimuseum-friedrichstadt.de

Projektlaufzeit: September 2009 bis Oktober 2005

Gesamtinvestition: 80.000; 50% EU-Förderung