Zur Startseite
 
 

18. - Stapelholmer BaukulTour – Ein Rundweg zu bedeutenden Baudenkmälern in der Landschaft Stapelholm

Einwohnern und Gästen der Region sollte hiermit ein wichtiger Teil der Kulturgeschichte der Landschaft Stapelholm näher gebracht werden. Ausgewählte Beispiele aus der Gesamtzahl von über 200 erforschten Gebäuden wurden in einem Rundweg miteinander verbunden. Informationstafeln vor den Bauwerken und ein Begleitbuch informieren den Besucher über die kulturgeschichtlichen Besonderheiten.

Baudenkmäler

Eine Besonderheit der Landschaft Stapelholm ist der umfangreiche Bestand alter ländlicher Architektur. Diese Bauten, die Nutzung und der Nutzungswandel sowie die Wohnverhältnisse und die Möblierung wurden bereits vor längerer Zeit  wissenschaftlich untersucht und dokumentiert. Das vorhandene Material wurde als Grundlage für die Erstellung eines Rundweges zur Stapelholmer Baukultur genutzt. Einwohnern und Gästen der Region sollte hiermit ein wichtiger Teil der Kulturgeschichte der Landschaft Stapelholm näher gebracht werden. Ausgewählte Beispiele aus der Gesamtzahl von über 200 erforschten Gebäuden wurden in einem Rundweg miteinander verbunden. Informationstafeln vor den Bauwerken und ein Begleitbuch informieren den Besucher über die kulturgeschichtlichen Besonderheiten.

Projektziele:

•    Entwicklung und Realisierung eines mit Fahrrad oder Auto abzufahrenden Rundweges zu bedeutenden Baudenkmälern in der Landschaft Stapelholm

•    Förderung des Tourismus durch die Erschließung eines wichtigen Aspekts der Kulturgeschichte der Region für interessierte Besucher

•    Förderung der Identitätsbildung in der Region und deren kultureller Integration durch die Präsentation eines wichtigen Teils der Alltagskultur


Projektträger: Amt Stapelholm

Ansprechpartner: Arno Vorpahl, Förderverein Landschaft Stapelholm

Projektlaufzeit: Juli 2004 bis Februar 2007

Gesamtinvestition: 100.000 €; 50% EU-Förderung