Zur Startseite
 
 

24. - Intensivierung des Radtourismus

Die ETS-Flusslandschaft mit ihren Naturschutzgebieten bietet "Naturerlebnismöglichkeiten", die dem Interessierten Natur, Naturzusammenhänge und den unmittelbaren Einfluß des Menschen auf die Natur erfahren lassen.

Radtourismus

Fahrradtourismus hat eine große Bedeutung im S-H Tourismus und bietet gute Chancen vor allem für ländliche, touristisch bislang weniger entwickelte Regionen. Eine intakte Natur, gesundes Klima und eine vielfältige und schöne Landschaft sind Voraussetzung für die Entfaltung des Fahrradtourismus. Radtouristen haben eine starke Beziehung zur Natur, die sie nicht nur von ferne sehen wollen, sondern aus der Nähe erleben und verstehen, die Natur sozusagen anfassen können. Die ETS-Flusslandschaft mit ihren Naturschutzgebieten bietet "Naturerlebnismöglichkeiten", die dem Interessierten Natur, Naturzusammenhänge und den unmittelbaren Einfluß des Menschen auf die Natur erfahren lassen. Der Fahrradtourismus hat in dieser Region ausgeprägte Entwicklungspotentiale.

Seit seiner Entstehung hat sich der ETS-Radweg bei den Einheimischen zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt. Fahrradtouristen war der Rundweg aber weitgehend unbekannt, da er bisher nicht gezielt beworben wurde. nnerhalb dieses Projektes wurden Flyer und Plakate gedruckt, die speziell auf den Radweg mit seinen Besonderheiten hinweisen sollten.

Nach Fertigstellung der Flyer wurden in Zusammenarbeit mit einer Agentur durch gezielte Pressearbeit Informationen über die Region mit ihrem fahrradtouristischen Angebot an ca. 250 Reisejournalisten herausgegeben. Durch Beteiligung an bundesweiten Veranstaltungen des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) wurde die Zielgruppe Radler direkt angesprochen. Außerdem wurde eine Mailingaktion an Urlauber und Anfrager durchgeführt, die in einer Entfernung bis 300 km wohnten und aus der Adressdatenbank als "Radtouristen" selektiert wurden, sich also in den letzten Jahren bereits für Fahrradangebote in Schleswig-Holstein interessiert hatten. Anfang 2006 wurden die Ergebnisse der Pressearbeit und der Mailingaktion ausgewertet und in einem Zwischenbericht zusammengefasst. Im ersten Halbjahr 2006 folgt begleitend zu den ADFC-Veranstaltungen eine weitere Presseaktion. Das Projekt wurde im 2. Halbjahr 2006 abgeschlossen.

Projektziele:
    •    Steigerung der touristischen Attraktivität der ETS-Region
    •    Touristische Aufwertung des ETS-Radweges
    •    Steigerung der Übernachtungen in der Region

Projektträger: Amt Silberstedt

Ansprechpartnerin: Marianne Budach, Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland

Projektlaufzeit: Oktober 2005 bis Dezember 2006

Gesamtinvestition: 29.000 €; 50 % EU-Förderung