Zur Startseite
 
 

27. - Naturlehrpfad Delver Schulwald

Im Rahmen des LEADER+ Projektes wurde der vernachlässigte Schul- und Jägerwald mit angrenzendem Knick und einer Wasserkuhle, in einen permanenten Naturlehrpfad umgewandelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Schulwald

Die Delver Schulwälder wurden von ca. 1954 bis 1966 von den Kindern und Lehrern und Lehrerinnen der damaligen Grund- und Hauptschule angelegt und gepflegt. Danach spielte der Wald für Schule und Bevölkerung keine große Rolle mehr. Im Rahmen des LEADER+ Projektes wurde der vernachlässigte Schul- und Jägerwald (ca. 3000 qm) mit angrenzendem Knick und einer Wasserkuhle, in einen permanenten Naturlehrpfad umgewandelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es wurden die „Bäume des Jahres“ von 1989 bis 2006 auf dem Gelände gepflanzt, ein Aussichtsturm mit Blick in die Eiderniederung sowie Erlebnisstationen (z.B. Fühlkästen, Bienenschaukasten) eingerichtet. Das Gebiet wurde zum einen für Urlauber (z.B. Radfahrer auf dem Eider-Treene-Sorge Radweg) erlebbar gemacht. Anderseits dient das Gebiet als Praxisort für einen lebendigen Sachkundeunterricht und verschiedene Naturerlebnisveranstaltungen der Jäger und Naturschutzvereine.

Projektziele:
•    Gestaltung des ehemaligen Schulwaldes zu einem Naturlehrpfad
•    Aufzeigen des Naturraumes mit Wald, Knick und Feuchtbiotop
•    jährliche Aktualisierung der "Bäume des Jahres"
•    Integration des Projektes im Radwegenetz der Eider-Treene-Sorge Region mit bereits bestehenden Naturerlebnisräumen

Projektträger: Gemeinde Delve

Projektlaufzeit: Juni 2006 bis März 2007

Ansprechpartner: Hegering Hollingstedt, Uwe Paulsen

Infos unter:www.schulwald-delve.de

Gesamtinvestition: 12.000 €; 50% EU-Förderung