Zur Startseite
 
 

38. - Radwegebau an der L 150

Bei diesem Projekt handelt es sich um einen Radwegeausbau. Der Radweg ist einerseits als Bestandteil des Eiderrundweges und andererseits dient er als gezielte Anfahrtstrecke zur Gemeinde Hennstedt als ländlicher Zentralort.

Bei diesem Projekt handelt es sich um einen Radwegeausbau an der L 150 im Schlussteil der Landesstrasse von Heide nach Delve. Auf einer Gesamtlänge von 1.450 m wurde eine Lücke im amts- und kreisübergreifenden Radwegenetz geschlossen. Der Radweg ist einerseits als Bestandteil des Eiderrundweges und andererseits dient er als gezielte Anfahrtstrecke zur Gemeinde Hennstedt als ländlicher Zentralort. Die Benutzung der Landesstrasse stellte zuvor ein hohes Gefahrenpotential,  insbesondere für  Kinder, dar. Durch den Bau des Radweges konnte schließlich auch eine sichere Radverbindung zwischen den Gemeinden Hollingstedt und Delve im Rahmen der Schulwegsicherung geschaffen werden.

Projektziele:
•    Verbesserung der radtouristischen Infrastruktur
•    Lückenschluss des Kreis-Radwegenetzes
•    Schulwegsicherung zwischen Hollingstedt und Delve
•    Verbesserung der Erreichbarkeit des Zentralortes Hennstedt

Projektträger: Gemeinde Hollingstedt

Projektlaufzeit: März 2007 bis Januar 2008

Gesamtinvestition: 190.000 €; 50% EU-Förderung