Zur Startseite
 
 

45. - Planung eines Radweges entlang der L 299 von Silberstedt nach Jübek, Kreis Schleswig-Flensburg

Die L 299 ist eine wichtige Verkehrsverbindung zwischen Jübek und Silberstedt. Der Bau eines Radweges stellt eine wesentlich bessere und sichere Wohnsituation für die Anlieger da, zumal die L 299 eine stark und schnell befahrene Straße ist.

Bereits in der Ländlichen Struktur- und Entwicklungsanalyse (LSE) für das Amt Silberstedt wurde festgestellt, dass der Ausbau des Radwandernetzes hohe Priorität besaß. Durch den Amtsbereich führten bereits mehrere Radwanderwege (z. B. Stapelholmer Weg, neue Rundrouten im Kreis SL). Um diese Strecken mit dem Rad sicher zu erreichen, fehlten z. B. wichtige Anbindungen zu den Gemeinden Jübek und Bollingstedt, die nicht an ein überregionales Radwandernetz angebunden waren. Aber auch für innerregionale Rundtouren war ein Radweg entlang der L 299 erforderlich. Mit dem Bau eines Radweges soll ein wichtiger Teilabschnitt dieser Bedürfnisse getragen und ein wichtiger Lückenschluss im Landesradwegenetz geschlossen werden.

Die L 299 ist eine wichtige Verkehrsverbindung zwischen Jübek und Silberstedt an der über 100 Einwohner wohnen. Der Bau eines Radweges stellt eine wesentlich bessere und sichere Wohnsituation für die Anlieger da, zumal die L 299 eine stark und schnell befahrene Straße ist. Außerdem ist Silberstedt ländlicher Zentralort und Sitz der weiterführenden Schule. Der Bau eines Radweges stellt somit einen wesentlichen Beitrag zur Schulwegsicherung dar.
Im Rahmen des Projektes wurden die Vorplanungen für einen Radweg an der L 299 durchgeführt.

Projektziele:

•    Stärkung des Radtourismus in der Flusslandschaft

•    Verbesserung des Radwegenetzes für den Fahrradtourismus und des Alltagsradverkehrs

•    Erstellung der Planunterlagen für den Bau des Radweges


Projektträger: Gemeinde Silberstedt

Ansprechpartner: Lutz Schnoor , Amt Arensharde

Projektlaufzeit: Januar bis März 2008

Gesamtinvestition: 20.500 €, 50% EU-Förderung