Zur Startseite
Teaser

G33 - „MarktTreff-Konzept in der Gemeinde Hennstedt“ -Machbarkeitsstudie für ein Veranstaltungs- und Kulturzentrum-

Im Standortgrundcheck für den Standort Hennstedt vom März 2012 kam man zu folgender zusammengefasster Bewertung: In der Gemeinde Hennstedt besteht eine ausreichende Nachfrage- und Marktbasis, um ein gastronomisches Kerngeschäft wirtschaftlich zu betreiben.

Die Gemeinde Hennstedt liegt im Amt Eider im nördlichen Dithmarschen. Mit über 1.900 Einwohnern bildet sie den ländlichen Zentralort und Amtssitz. Die Gemeinde liegt zwischen den Städten Heide und Friedrichstadt, die sich jeweils in 10 km Entfernung befinden.

In den letzten Jahren stellten zwei große gastronomische Betriebe ihren Betrieb in der Gemeinde Hennstedt ein. Dadurch waren zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine dazu gezwungen, das gastronomische Angebot in die umliegenden Gemeinden für Veranstaltungen und Festivitäten zu nutzen. Weiterhin verlagerten sich auch größere Veranstaltungen in andere Orte. Die Auswirkungen äußern sich aktuell besonders im Verlust an sozio-kulturellen Aktivitäten innerhalb der Gemeinde und einer einhergehenden Reduzierung des Vereinslebens, was sich insgesamt und langfristig negativ auf das Freizeitangebot und die Wohn- und Lebensqualität auswirkt. Hennstedt ist als ländlicher Zentralort beauftragt, die Grundversorgung in Hennstedt und im Verflechtungsraum sicherzustellen. Die Landesplanung fordert hier auch eine Gaststätte. Eine größere Gaststätte ist insbesondere für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die Vereine und Organisationen im Hinblick auf ein lebendiges Gemeinschaftsleben von großer Bedeutung.

Die Bürgerschaft und politischen Gremien der Gemeinde Hennstedt erkannten in der Folge die Problematik und es kam der Gedanke auf, dass die Gemeinde für die Bürger ein zeitgemäßes und modernes „Kultur- und Veranstaltungszentrum“ mit gastronomischem Angebot sowie zusätzlichen Dienstleistungen (z. B. im touristische Nutzung, VHS, Dorfmuseum, Internet-Treffpunkt usw.) schaffen sollte. In der Gemeinde wurde eine Lenkungsgruppe für das Projekt eingesetzt, die mehrere Optionen prüfte und sich dazu entschloss, ein MarktTreff Projekt daraus zu machen.

Der Standort des geplanten MarktTreff Veranstaltungs- und Kulturzentrums ist der ehemalige Betrieb „Teten‘s Gasthof“.Die BBE Handelsberatung Hamburg hat einen Standortcheck für den Standort Hennstedt durchgeführt, welcher Basis und Grundvoraussetzung für die weiteren Schritte ist.

Ergebnis Standortcheck Hennstedt
Im Standortgrundcheck für den Standort Hennstedt vom März 2012 kam man zu folgender zusammengefasster Bewertung:
„In der Gemeinde Hennstedt besteht eine ausreichende Nachfrage- und Marktbasis, um ein gastronomisches Kerngeschäft wirtschaftlich zu betreiben. Die Umsatzpotenziale liegen bei 83 bis 110T€.
Insgesamt ist für den MarktTreff die erforderliche Wettbewerbsverträglichkeit gewährleistet. Angesichts des begrenzten gastronomischen Angebotes sind nur geringe Wettbewerbsüberschneidungen zu vermuten und es lassen sich positive Synergieeffekte realisieren. Das Wettbewerbsverhältnis bei der Veranstaltungsgastronomie ist im Hinblick der Funktionalität des Angebotes in Hennstedt als vertretbar zu bezeichnen. Der Gemeinde Hennstedt ist zu empfehlen, die Planungen für den MarktTreff weiter zu verfolgen und Gespräche mit potenziellen Betreibern aufzunehmen.“ Im Rahmen des beantragten Projektes soll nun der nächste Schritt getan werden. Der durchgeführte Standortcheck hat positive Aussagen zur Fortführung der Planungen als Ergebnis. Nächster Schritt ist nun, in die Detailplanung zu gehen und ein konkretes Konzept zu erarbeiten.

Projektziele:
Übergeordnetes Ziel ist es, mit Hilfe der Errichtung eines MarktTreff Veranstaltungs- und Kulturzentrums die Entwicklung der vergangenen Jahre - dem Verlust des gastronomischen Veranstaltungsangebotes - entgegenzuwirken,  die Grundversorgung zu sichern sowie die Lebensqualität zu steigern.
Qualitative Ziele
•    Sicherung der Grundversorgung im ländlichen Raum
•    Steigerung der Wohn- und Lebensqualität und Förderung der Dorfgemeinschaft
•    Synergiegewinnung durch Kooperation und Vernetzung
•    Regionale Wertschöpfungsketten stärken

Quantitative Ziele
•    Erstellung eines MarktTreffKonzeptes und Detailplanung für das Veranstaltungs- und Kulturzentrum.

Projektträger: Gemeinde Hennstedt über das Amt KLG Eider
Ansprechpartner: Frau Romana Lorenzen und Herr Gerald Grimmer    
Projektlaufzeit: August 2012 bis August 2013
Gesamtinvestition: 35.000,00 € (55 % Netto-Förderung)

Förderung LPLR alt