Zur Startseite
Teaser

G49 - "Der Wikingerhof Kropp wird Barriere frei zugänglich“

Der Wikinger Hof ist ein Hotel in Kropp. Um den Bedürfnissen der überwiegend älteren Gästen, den sogenannten " Best Ager" , gerecht zu werden soll der Wikingerhof barrierefrei und generationsgerecht zugänglich werden.

Der Wikingerhof ist im Jahr 1992 als Hotel und Restaurant gebaut worden. Im Februar 2006 erwarben Jörn Groth, Klaus und Stefan Schmidt das Hotel.Das Gebäude wurde 2011 um 7 Doppelzimmer und 2012 um einen Saal für 120 Personen erweitert. Neben dem Angebot an Fremdenzimmern und Juniorsuiten hält das Hotel auch alle Möglichkeiten als Versammlungs-, Konferenz- und Tagungshotel vor. Ob Hochzeiten, Familienfeiern, Tagungen und Konferenzen oder Konzerte, die technische Ausstattung mit  Overheadprojektoren, Leinwand, Tontechnik und Stellwänden bietet ebenso vielfältige Möglichkeiten die Räume zu nutzen.
Mit zurzeit 65 Zimmern und 125 Betten hält das Hotel aus touristischer Sicht die im ländlichen Raum seltene Möglichkeit vor, Gruppenreisende und Busreisende in einem Betrieb unterzubringen. Derzeit liegen die Übernachtungszahlen des Hotels bei rd. 18.000 Übernachtungen pro Jahr. Unsere Übernachtungsgäste kommen zu einem Großteil im Rahmen von Busreisen ca. 70%, daher zählen überwiegend Senioren die sogenannten „Best Ager“ zu unseren Gästen.
Damit hält das Hotel sowohl als touristischer Übernachtungsbetrieb, ebenso wie als Veranstaltungsort für Familienfeiern usw. ein Angebot vor, das sowohl von Touristen, als auch Einheimischen genutzt wird. Als solches gilt es in der heutigen Zeit, den Bedürfnissen der Gäste im Speziellen und der Gesellschaft im Allgemeinen Rechnung zu tragen. Barrierefreiheit und generationengerechte Zugänglichkeit sind dabei unabdingbar.
Der Wikingerhof hat diese Entwicklung erkannt und möchte als wichtiger touristischer Leistungsträger in der Region sein Angebot dementsprechend ausbauen. Damit wird zur Attraktivitätssteigerung der Region als Destination für mobilitätseingeschränkte und ältere Urlauber beigetragen, ebenso wie zum Ausbau des vorhandenen Angebotes für Einheimische.


Projektträger: Jörn Groth, 24848 Kropp
Ansprechpartner: Jörn Groth
Projektlaufzeit: April 2014 - Dezember 2014
Gesamtinvestition: 140.420,00 €  (27.500€ Zuschuss der Europäischen Union; 22.500,00€ Zuschuss der Gemeinde Kropp)


Förderung LPLR alt