Zur Startseite
Teaser

H05 - „Energetische Modernisierung und Erneuerung der Heizungsanlage im Dorfgemeinschaftshaus in Langstedt“

Die Gemeinde Langstedt beabsichtigt die energetische Modernisierung des Dorfgemeinschaftshauses. Die Grundlage für die Modernisierung bildet der Einbau einer neuen Heizungsanlage.

Die Gemeinde Langstedt beabsichtigt die energetische Modernisierung des Dorfgemeinschaftshauses (ehemaliges Schulgebäude; heute Kindergarten) in Langstedt auszuführen. Für das 1913 erbaute und unter Denkmalschutz stehende ehemalige Schulgebäude besteht Bedarf an energetischer Optimierung. Die Grundlage für die Modernisierung bildet der Einbau einer neuen Heizungsanlage. Diese soll zukünftig nicht mehr mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, sondern mit regenerativen Brennstoffen. Zusätzlich versorgt die Heizungsanlage des Dorfgemeinschaftshauses das benachbarte Feuerwehrgerätehaus.Die Wärmeeinbringung erfolgt über statische Heizflächen. Des Weiteren soll ein Nahwärmenetz bis an das nahegelegene und aktuell mitversorgte Feuerwehrgerätehaus verlegt werden, um die zukünftige Weiterversorgung zu ermöglichen. Es soll der Anschluss an ein Nahwärmenetz einer Biogasanlage erfolgen. Um den Effekt einer neuen Heizungsanlage noch zu optimieren, sind Dämmmaßnahmen im Bereich des Dachgeschosses nötig.

Projektziele
Mit dem Projekt „Energetische Modernisierung und Erneuerung der Heizungsanlage im Dorfgemeinschaftshaus in Langstedt“ sollen folgende Ziele erreicht werden:
Qualitative Ziele
• Energetische Modernisierung und Erneuerung der Heizungsanlage im Dorfgemeinschaftshaus in Langstedt
• Dämmmaßnahmen im Dachgeschoss des Dorfgemeinschaftshauses

Quantitative Ziele
• Ersatz fossiler Brennstoffe durch regenerative Brennstoffe
• Optimierung des Einsparpotenzials durch Dämmmaßnahmen
• Reduzierung von CO²-Emissionen
• Kostensenkung und Verbrauchsminimierung

Das Projekt wird zur Förderung aus den zur Verfügung stehenden Mitteln aus Health Check der LAG AktivRegion Eider-Treene-Sorge eingereicht. Die Trägerschaft des hiermit beantragten Projektes übernimmt die Gemeinde Langstedt. Dieses ist als Antragsteller und Träger für die Umsetzung der Maßnahme verantwortlich.

Projektträger: Gemeinde Langstedt
Ansprechpartner: Herr Lars Fischer
Projektlaufzeit: Juli 2014 – Dezember 2014
Gesamtinvestition: 142.800,00 €  (75 % Nettoförderung)

Förderung LPLR alt