Zur Startseite
Teaser

G08 - Vernetzung der Jugendarbeit im ländlichen Raum

Das Projekt verfolgt die Ziele die Jugend- und Familienfreundlichkeit sowie die Ausbildung und Qualifizierung in der Region zu verbessern

Jugendarbeit im ländlichen Raum

Sowohl die LAG AktivRegion Südliches Nordfriesland als auch die LAG AktivRegion Eider-Treene-Sorge haben sich zum Ziel gesetzt, die Jugend- und Familienfreundlichkeit sowie die Ausbildung und Qualifizierung in der Region zu verbessern. Das hiermit beantragte Projekt möchte diese beiden Ziele miteinander vereinen. Weiterhin verfolgt das Projekt das Ziel, durch Schulungen, die regionalen Handlungskompetenzen der leitenden Akteure in der Kinder- und Jugendarbeit der AktivRegion zu stärken. Die Grundversorgung mit pädagogischen und freizeitgestaltenden Angeboten für die in der Region lebenden Kinder und Jugendliche soll sichergestellt werden. Weiterhin sollen auch Angebote für Ferienkinder entwickelt und umsetzt werden, so dass das Projekt auch zur Stärkung der touristischen Angebote in der Region beiträgt.

Das Projekt verfolgt die Ziele der integrierten Entwicklungsstudie (IES): Die Projektidee der IES ist durch die Arbeitsgruppe „Jugendarbeit“, die bereits im Rahmen der Erstellung der IES zusammengearbeitet hat, zwischenzeitlich weiter entwickelt und präzisiert.

Um dem oben genannten Missständen Abhilfe zu schaffen und die Jugendarbeit zukunftsfähig zu machen, planen wir eine Vernetzung und Schulung von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Akteuren. Speziell geht es uns dabei um die Schaffung einer innovativen Stelle, die folgenden Aufgaben übernehmen bzw. koordinieren sollte:

Projektziele:

  • Erarbeitung neuer Projekte/Angebote und Konzepte für die Jugendarbeit in den Aktiv Regionen
  • Vorstellung der Projekte/Angebote und Konzepte in den Einrichtungen vor Ort und Begleitung der Weiterentwicklung vor Ort
  • Qualifizierung der Beschäftigen vor Ort
  • Fortbildung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern
  • Erarbeitung von gemeinsamen Veranstaltungen
  • Planung von Aktionen in den Ferien (auch für Kinder der Urlaubsgäste)
  • Erarbeitung eines gemeinsamen Flyers
  • Erarbeitung eines gemeinsamen Internetauftrittes
  • Auslotung der Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und gegebenenfalls Umsetzung der Zusammenarbeit
  • Erarbeitung eines Freizeitkataloges für Kanu- und Fahrradfreizeiten (Programm speziell auf Jugendliche ausgerichtet)


Projektträger: Amt Nordsee-Treene

Ansprechpartner: Ute Babbe

Projektlaufzeit: September 2009 bis September 2012

Gesamtinvestition: 112.500 €; 55 % der Netto Kosten EU-Förderung

Förderung LPLR alt