Zur Startseite
Teaser

G10 - Umgestaltung der Badestelle Vollerwiek

Die Badestelle Vollerwiek ist neben St-Peter-Ording eine der wichtigsten Bademöglichkeiten auf Eiderstedt. Durch die Umsetzung der geplanten Maßnahmen soll eine Qualitätssteigerung im touristischen Angebot erfolgen.

Badestelle Vollerwiek

Die rund 200 Einwohner zählende Gemeinde Vollerwiek unterhält seit 1974 mit Ihrer Badestelle neben St-Peter-Ording eine der wichtigsten Bademöglichkeiten auf Eiderstedt. Die gute Verkehrsanbindung vom südlichen Eiderstedt und nördlichen Dithmarschen, Parkmöglichkeiten, ein Campingplatz, öffentliche Toiletten, Duschen, Badetreppen, Sandkisten, diverse Ruhemöglichkeiten, eine Strandkorbvermietung und Betreuung durch die DLRG lassen die Badestelle zu einen Treffpunkt für Jung und Alt werden. Die vorhandene, nicht mehr zeitgerechte Infrastruktur auf der einen Seite und die zunehmende Frequentierung der Badestelle erfordern eine Umgestaltung.

Die meisten Besucher der Badestelle sind Touristen, doch kommt auch die einheimische Bevölkerung Eiderstedts zum Baden hauptsächlich nach Vollerwiek. Am 1. Mai eines jeden Jahres findet das offizielle Anbaden und am ersten Septemberwochenende die „Fischmeile“ statt. Außerdem veranstaltet die Landjugend im April ein Zeltfest.
Die Gemeinde hat in der Vergangenheit fortlaufend in die stark frequentierte Badeecke investiert. Es wurden u.a. in die öffentlichen Toiletten, die Badetreppen, Informationseinrichtungen, DLRG Wachhäuschen, Neupflanzungen und andere Gegenstände investiert.

Im Rahmen des Projektes sind nun folgende Maßnahmen geplant:

  • Entfernden alter Parkbuchten und Erstnutzung durch Anpflanzungen
  • Einrichtung behindertengerechter Parkplätze
  • Fahrradanlehnbügel
  • Ordnungsgemäße Beschilderung
  • Verbesserung des Fußweges
  • Schaffung weiterer Ruhe- und Rastmöglichkeiten
  • Herstellung eines rutschfesten Belages auf der Treppe über den Deich.


Projektziele:

  • Stärkung des Tourismus und der Naherholung
  • Qualitätssteigerung im touristischen Angebot


Projektträger: Gemeinde Vollerwiek

Ansprechpartner: Herr Schossnick, Amt Nordsee-Treene

Projektlaufzeit: September 2009 bis April 2010

Gesamtinvestition: 35.500 €; 55% Netto-Förderung

Förderung LPLR alt