Zur Startseite
Teaser

G17 - Förderung der Vermarktung: Lammtage Nordfriesland

Das über AktivRegion geförderte Projekt soll den nordfriesischen Schäfereien, Direktvermarktern und Schlachtereibetrieben die Chance geben, sich auf einer professionellen Plattform und damit wirksam zu präsentieren.

Lammtage

Etwa 14% des gesamten Schafbestandes der Bundesrepublik Deutschland grast in Schleswig-Holstein, im „Land zwischen den Meeren“. Von besonders hoher Bedeutung ist die Schafhaltung an der schleswig-holsteinischen Westküste. Auf den nordfriesischen Deichen und Wiesen zählte das Amt für Ländliche Räume im Jahr 2008 insgesamt etwa 160.800 Schafe, was nur leicht unter der Einwohnerzahl des Kreises Nordfriesland liegt. Hervorzuheben ist, dass diese Summe rund 44% des gesamten Schafbestandes Schleswig-Holsteins ausmacht! Im Kreisgebiet gibt es etwa 730 Schafhalter – mehr als dreimal so viele wie im Bereich der Schweinehaltung. Untersuchungen haben gezeigt, dass die hier aufgewachsenen Tiere ganz besonders gesund sind. Grund dafür ist das außerordentlich gute Nordseeklima sowie das Großwerden in einer intakten Natur, was das Zufüttern der Tiere meist überflüssig macht.

Die „Nordfriesischen Lammtage“, aus den seit 1990 stattfindenden „Nordstrander Salzwiesenlammtagen“ entstanden, wurden im Jahr 2009 bereits zum 14. Mal als
kreisweite Veranstaltungsreihe durchgeführt. Während der „Lammtage“ steht das
Tier im Frühsommer und Sommer ganz besonders im Mittelpunkt Nordfrieslands: Zahlreiche Akteure im gesamten Kreisgebiet initiieren Veranstaltungen rund um das Thema. Neben speziellen kulinarischen Angeboten der nordfriesischen Gastronomie finden im gesamten Kreisgebiet Bauernmärkte, Ausstellungen, Aktionstage und Ausflüge rund um den Schafsnachwuchs statt. Veranstalter sind verschiedenste lokale Akteure wie Landfrauenvereine, Kurverwaltungen, Gewerbevereine, Gastronomiebetriebe, Direktvermarkter und Schlachtereien.
Die „Nordfriesischen Lammtage“ verknüpfen in Form einer Veranstaltungsreihe zwei
bedeutende Wirtschaftszweige Nordfrieslands: Landwirtschaft und Tourismus.

Das über AktivRegion geförderte Projekt soll den nordfriesischen Schäfereien, Direktvermarktern und Schlachtereibetrieben die Chance geben, sich auf einer professionellen Plattform und damit wirksam zu präsentieren. Die „Nordfriesischen Lammtage“ haben positiven Einfluss auf das Image des Lamms, denn die Besucher lernen das Tier und seinen natürlichen Lebensraum näher kennen. So wird die hervorragende Qualität des regionalen Lammfleisches einprägsam kommuniziert und die Direktvermarktung stimuliert. Darüber hinaus soll die Veranstaltungsreihe, welche jährlich Mitte Mai beginnt, die touristische Vorsaison gezielt beleben.

Die „Nordfriesischen Lammtage“ tragen darüber hinaus zu einem Alleinstellungsmerkmal Nordfrieslands bei, denn sie bewirken Assoziationen wie: Deiche, gesunde Nordseeluft, intakte Natur, etc.

Projektziele:

  • Förderung der Vermarktung der Lammtage
  • Stärkung der Regionalen Produkte insb. Lamm / Schaf
  • Erstellung einer Broschüre für die Lammtage
  • Herstellung von „Give aways“.


Projektträger: Förderverein Nordfriesische Lammtage e.V.

Ansprechpartner: Kerrin Carstensen

Weitere informationen:www.lammtage.de

Projektlaufzeit: November 2009 bis Juli 2010

Gesamtinvestition: 23.800 €; 3.850 € EU-Förderung

Förderung LPLR alt