Zur Startseite
Teaser

G31 - Erhalt und Attraktivitätssteigerung der Freilichtbühne Holbek

Schwabstedt besitzt die einzige Freilichtbühne im Kreis Nordfriesland. Die letzte Modernisierung liegt lange Zeit zurück und es ist auch notwendig den heutigen Ansprüchen gerecht zu werden. So ist es wichtig, die Barierrefreiheit so gut wie möglich zu gewährleisten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Bestuhlung.

Freilichtbühne Holbek

Schwabstedt besitzt die einzige Freilichtbühne im Kreis Nordfriesland. Die Freilichtbühne liegt idyllisch im Ortsteil Holbek in einem kleinen Tal umgeben von Bärlauchwäldern. Die Freilichtbühne besteht aus einer Bühne mit zwei kleinen Fachwerkhäusern mit Reetdächern. Außerdem finden sich ca. 200 Sitzgelegenheiten. Die Freilichtbühne wird durch ca. 5-10 Veranstaltungen im Jahr genutzt und von Einheimischen und Touristen gleichermaßen in Anspruch genommen. Nach der letzten Modernisierung liegt eine lange Zeit zurück und es ist notwendig auch den heutigen Ansprüchen gerecht zu werden. So ist es wichtig, die Barierrefreiheit so gut wie möglich zu gewährleisten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Bestuhlung. Die Stühle sind abgenutzt und die Lehnen können der Belastung nicht mehr standhalten. Auch müssen Maßnahmen auf der Bühne durchgeführt werden, um den Darstellern gute Voraussetzungen zu bieten. Das Reetdach auf den beiden Häusern auf der Bühne ist marode und schimmlig und muss ersetzt werden. Durch eigene Mittel kann eine Sanierung der beschriebenen Maßnahmen nicht durchgeführt werden und die Zukunft des weiteren Betriebs der Freilichtbühne ist ungewiss.

Projektziele:

  • Erhalt der Freilichtbühne in Schwabstedt
  • Weitere Veranstaltungen
  • Vergrößerung des Kulturangebots und dadurch mehr Besucher nach Schwabstedt und Umgebung locken
  • Angebotserweiterung für Einheimische und Touristen   
  • Barierrefreiheit vor Ort schaffen


Projektträger: Gemeinde Schwabstedt
Ansprechpartner: Hans-Hermann Salzwedel
Projektlaufzeit: Juni 2011 bis März 2012
Gesamtinvestition:  34.629,00 € (Netto-Förderung 55%)

Förderung LPLR alt