Zur Startseite
Teaser

G36 - MarktTreff Energiecheck

Für 5 MarktTreffs Schleswig-Holsteins soll modellhaft ein Energiecheck durchgeführt werden. Durchführung eines Energiecheck zur Einsparung von Energie und Kosten. Analyse von Einsparmöglichkeiten. Aufzeigen von Schwachstellen und Handlungsempfehlungen an den MarktTreff Inhaber geben. Vorschläge zu Einsatz von regenerativen Energien geben

In fast jedem Gebäude schlummern verdeckte Energiesparpotentiale. Erfahrungsgemäß sind fünf bis zehn Prozent Energie- und Energiekosteneinsparungen schon mit geringem Aufwand einzusparen. Die MarktTreffs in Schleswig-Holstein haben dieses Potential erkannt.
Für 5 MarktTreffs Schleswig-Holsteins soll modellhaft  ein Energiecheck durchgeführt werden.

Folgende Inhalte hat der Energiecheck:

1.  Basischeck
Im ersten Schritt: Durchführen einer Grobanalyse bzw. eines Basischecks, der die energetischen Schwachstellen im MarktTreff auf der Grundlage der vorhandenen energietechnischen Daten untersucht.
Die Ergebnisse werden in einem Bericht dokumentiert mit folgendem Inhalt:

  • Beschreibung der Ausgangssituation des MarktTreff zum  Energiebedarf  und -verbrauch
  • Beschreibung energetischer Mängel
  • Vorschläge für Energieeffizienzmaßnahmen Hier kann dann entschieden werden, ob weitere detaillierte Untersuchungen anzustreben sind.


2.  Detailberatung
Im zweiten Schritt werden die Energieanalysen vertieft, um daraus konkrete Maßnahmen zu  entwickeln. Hierbei werden die Bereiche mit den größten Schwachstellen, bzw. den größten Energieeinsparpotentialen zuerst analysiert.
Der abschließende Bericht enthält folgende Beratungsergebnisse:

  • Analyse über Mengen und Kosten des gesamten Ist-Energieverbrauches
  • Bewertung des Ist-Zustandes auf der Grundlage einer Energiebedarfsberechnung
  • Feststellung der Schwachstellen
  • Konkrete Nennung von Energieeinsparpotentialen
  • Vorschläge zu Energiesparmaßnahmen auch als Prioritätenliste
  • Vorschlag zum möglichen Einsatz von regenerativen Energien
  • wirtschaftliche Bewertung der vorgeschlagenen Energiesparmaßnahmen

Folgende MarktTreffs nehmen an dem Energiecheck teil:
Gülzow, Haselund, Jörl, Schwabstedt, Witzwort

Projektziele:

  • Durchführung eines Energiecheck zur Einsparung von Energie und Kosten
  • Analyse von Einsparmöglichkeiten
  • Aufzeigen von Schwachstellen und Handlungsempfehlungen an den MarktTreff Inhaber geben
  • Vorschläge zu Einsatz von regenerativen Energien geben


Projektträger: Gemeinde Witzwort
Ansprechpartner: Willi Berendt
Projektlaufzeit: November 2010 bis Februar 2011
Gesamtinvestition: 17.850,00 € (75 % Netto-Förderung)

Förderung LPLR alt