Zur Startseite
Teaser

G49 - Weiterentwicklung der touristischen Infrastruktur Schobüll

Die barrierefreie Errichtung einer WC-Anlage ist in unmittelbarer Nähe zu dem Freibad, dem Campingplatz, verschiedener Verkaufseinrichtungen, dem Minigolfplatz, dem Fahrradverleih und den Wegen zu den Badestellen an der Küste geplant.

Der Ortsteil Schobüll der Stadt Husum, ist anerkannter Luftkurort. Er spielt in der touristischen Entwicklung der gesamten Urlaubsregion der Husumer Bucht eine große Rolle. Aufgrund der an der Westküste einzigartigen geographischen Lage (ohne Außendeich), hat der Ort ein Alleinstellungsmerkmal, welches ihn von anderen Urlaubszielen unterscheidet. Dies wird auch durch die stetigen Steigerungen in den Übernachtungszahlen deutlich. In den letzten Jahren, gewinnt der Bereich des Tagestourismus eine immer größere Bedeutung. Die Zahl der Tagesreisen steigt kontinuierlich an. Insbesondere hierfür ist das Vorhalten einer öffentlichen Sanitäreinrichtung von großer Bedeutung, da Tagesgäste nicht auf ein WC in ihrer angemieteten Unterkunft zurückgreifen können. Am ausgewählten Standort konzentriert sich auch die touristische Infrastruktur. Die WC-Anlage ist in unmittelbarer Nähe zu dem Freibad, dem Campingplatz, verschiedener Verkaufseinrichtungen, dem Minigolfplatz, dem Fahrradverleih und den Wegen zu den Badestellen an der Küste geplant. Durch die zentrale Lage und die gute Erreichbarkeit für Spaziergänger und Ausflugsgäste, wird auch die Lebensqualität für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger gesteigert.
Die barrierefreie Errichtung der Anlage verbessert auch das Angebot für Besucherinnen und Besucher mit Behinderung. Davon profitiert insbesondere das in Schobüll befindliche Haus Delphin, welches Urlaubsangebote für Menschen mit Behinderungen hat.

Projektträger: Stadt Husum
Ansprechpartner: Herr Jörg Schlindwein
Projektlaufzeit: 2012
Gesamtinvestition: 26.276,72 € (55 % Netto- Förderung)

Förderung LPLR alt