Zur Startseite
Teaser

G71 - Marketingoffensive zur Optimierung und Bündelung der Tourismusstrukturen in der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge / Grünes Binnenland

15 Tourismusvereine, die sich mit der Entwicklung und Vermarktung touristischer Angebote befassen arbeiten erfolgreich im Arbeitskreis Tourismus der Flusslandschaft zusammen.

In der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge bestehen derzeit über 15 Tourismusvereine, die sich mit der Entwicklung und Vermarktung touristischer Angebote befassen. Seit dem Jahr 2002 arbeiten diese erfolgreich im Arbeitskreis Tourismus zusammen. Ziele des AK Tourismus sind die Förderung der Zusammenarbeit der Tourismusvereine, Qualitätssteigerung, Vernetzung und Bündelung der Angebote, Entwicklung neuer Angebote und die Verbesserung der touristischen Vermarktung. Als beispielhafte Projekte, die bereits erfolgreich umgesetzt wurden, sind zu nennen: die Vermarktung des Fahrradtourismus in der Flusslandschaft, der Aufbau einer Servicekette für Radurlauber, die flächendeckende Einführung von Elektrorädern, die Entwicklung und schrittweise Umsetzung des Kanukonzeptes, die Umsetzung von Printmedien wie z.B. Freizeitkarte, Erlebnismagazin 2011 und Angelflyer sowie der Aufbau der Kooperation „Nordseenahe Flusslandschaft“ mit einem gemeinsamen Gastgeberverzeichnis für den westlichen Teil der Flusslandschaft. Mit Hilfe des Projektes "Marketingoffensive zur Optimierung und Bündelung der Tourismusstrukturen in der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge/ Grünes Binnenland" sollen die vorhandenen Aktivitäten in der Gesamtregion stärker gebündelt und gemeinsam vermarktet werden.

Ziele:

  • Schaffung von klaren touristischen Strukturen für die Flusslandschaft (Tourismusdachverein)
  • Bündelung der Marketingmaßnahmen
  • Professionalisierung der Zusammenarbeit im Tourismus und Entlastung des Ehrenamtes
  • Stärkung des touristischen Profils der Flusslandschaft und Steigerung der Übernachtungszahlen.


Folgende Themenbereiche werden bearbeitet:
Oberthema der touristischen Ausrichtung ist das Erleben der einzigartigen Natur / Flusslandschaft. Im Zentrum stehen dabei Radfahren und wasserbezogene Angebote (insb. Kanufahren, aber auch Angeln, Flussbaden und Bootsfahrten). Weitere Themen sind Kultur entdecken, Wandern und Urlaub mit dem Wohnmobil. Das Thema Reiten sollte nur bei entsprechend zusätzlicher finanzieller Ausstattung und in überregionaler Kooperation bearbeitet werden. Grundsätzlich sind bei der Produktbearbeitung die vorhandenen Ressourcen zu bedenken und es soll eine Konzentration auf die wesentlichen Schwerpunkte erfolgen.

Folgende Aufgaben werden im Rahmen des Projektes gemeinsam koordiniert:
- Erstellung von Printprodukten zu den gemeinsamen Leitthemen, Erstellung eines neuen Internetauftrittes, Gemeinsames Öffentlichkeitsarbeit, Beteiligung an landesweiten Kampagnen, Fortbildung und Qualifizierungsmaßnahmen für Akteure, Werbemittel und Information und Messen.

Die geplante Gebietskulisse für diese Tourismuskooperation umfasst die Ämter, Gemeinden und Tourismusvereine der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge und des Grünen Binnenlandes.

Projektträger: Stadt Friedrichstadt
Ansprechpartner: Sandra Rohde
Projektlaufzeit: Mai 2012 – Dezember 2014
Gesamtinvestition: 191.853,00  € (55 % Netto-Förderung)

Kooperationspartner:
AktivRegion Südliches Nordfriesland
AktivRegion Edier-Treene-Sorge

Förderung LPLR alt