Zur Startseite
Teaser

L05 - Gemeindeübergreifender und interkultureller Sportpark Hattstedt

Die Weichen für die Zukunft des organisierten Sports sind in Hattstedt neu gestellt worden. Durch Kreativität und Innovation im Aufbau von Netzwerken zeigt sich in verantwortungsbewusster Weise, dass sich der organisierte Sport zunehmend sozialen und gesellschaftlichen Herausforderungen angenommen hat.

Der TSV Hattstedt leistet mit seinen vielschichtigen sportsozialen Aktionsfeldern vom Kindergarten bis zu den Senioren, von der Gesundheitsförderung bis zur Bildung und Erziehung, bis zur Förderung von internationalen Begegnungen, eine nicht nur sportlich bedeutende sondern auch gesellschaftlich bedeutende Arbeit in der Region. So leistet der TSV Hattstedt mit seinen umfassenden Sport- und Bewegungsangeboten einen maßgeblichen Beitrag zur Gesunderhaltung und damit zu einer erfüllten individuellen Lebensgestaltung. Auch angesichts der demographischen Entwicklung stellt die in den Vereinen qualifiziert angebotene Hinführung zu einem aktiven Lebensstil einen Grundpfeiler der Gesundheitsvorsorge dar. Darüber hinaus sind spezielle Programme, die gesundheitlichen Schäden gezielt präventiv entgegenwirken oder die Genesung nach schweren Krankheiten erleichtern, vielfach zum Standardangebot der Vereine geworden.
Die Weichen für die Zukunft des organisierten Sports sind in Hattstedt neu gestellt worden. Durch Kreativität und Innovation im Aufbau von Netzwerken zeigt sich in verantwortungsbewusster Weise, dass sich der organisierte Sport zunehmend sozialen und gesellschaftlichen Herausforderungen angenommen hat. Zwischen Sport und Politik hat sich über viele Jahre eine gute Partnerschaft entwickelt, was durch die Sportförderprogramme der AktivRegion südliches Nordfriesland um Unterstützung bittet.
Der TSV Hattstedt leistet mit seinen vielschichtigen sportsozialen Aktionsfeldern vom Kindergarten bis zu den Senioren, von der Gesundheitsförderung bis zur Bildung und Erziehung, bis zur Förderung von internationalen Begegnungen, eine nicht nur sportlich bedeutende sondern auch gesellschaftlich bedeutende Arbeit in der Region.Ein besonderes Beispiele hierfür ist:
Die grenzübergreifende Kooperation mit dem Ribe (DK) Boldklub, unter Einbeziehung aller Sportarten der beiden Gemeinden, die auf beiden Seiten der Grenze das gegenseitige Verständnis verbessern soll und darüber hinaus Mitgliedern Perspektiven eröffnen soll, die sie sonst nicht kennenlernen würden.

Mit dem Projekt „Sport für Alle – Weiterentwicklung des Sportbereichs Hattstedt “ sollen folgende Ziele erreicht werden:
Quantitative Ziele

  • Bau neuer Umkleidekabinen
  • Bau neuer Sanitäranlagen
  • Bau neuer Vereinsräume (über AktivRegion)

Qualitative Ziele

  • Langfristige Sicherung des Sportangebots in Hattstedt
  • Bewegungsfähigkeiten und Körpergefühl von Menschen mit und ohne Handicap fördern
  • Gesundheit durch organisierten Sport fördern
  • Wahrscheinlichkeit für Herz- und Kreislauferkrankungen senken

Projektträger: Gemeinde Hattstedt
Ansprechpartner: Ralf Heßmann
Projektlaufzeit: Juni 2013 bis Dezember 2014
Gesamtinvestition:
679.000 € (55 % Netto-Förderung aus Landesmitteln)

Förderung LPLR alt