Teaser

Naturschutzzentrum im Storchendorf Bergenhusen

Michael Otto Institut

Mitten in der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge liegt das Storchendorf Bergenhusen. Von April bis September bietet sich den Gästen Bergenhusens ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art. Bis zu 16 Storchenpaare ziehen hier ihre Jungen groß und lassen sich dabei gut beobachten.

In einem 150 Jahre alten, dorftypisch restaurierten Reetdachhaus betreibt der NABU ein Naturschutzzentrum. Dort erfährt der Besucher in der Ausstellung alles über den Weißstorch. Schautafeln und Landschaftsmodelle informieren über die Landschaft rund um Bergenhusen, ihre Entwicklung und deren Einfluss auf den Bestand der Störche. Das Geschehen im Storchennest auf dem Dach wird per Videokamera live in die Ausstellung übertragen.

Rundgänge durch das Storchendorf und die Ausstellung für Gruppen und Schulklassen werden unter fachkundiger Führung von Mitarbeitern des NABU angeboten.

Dem Zentrum angeschlossen ist das Michael-Otto-Institut im NABU – ein Forschungs- und Bildungszentrum für Feuchtgebiete und Vogelschutz, das sich vor allem um die Erforschung und den Schutz bedrohter Vogelarten bemüht.

Kontakt und Anmeldungen
Michael-Otto-Institut im NABU
Goosstroot 1, 24861 Bergenhusen
Tel: 04885-570
nabu-inst.bergenhusen@t-online.de
www.bergenhusen.nabu.de

Öffnungszeiten Ausstellung
15. März bis 15. September
täglich 10.00-18.00 Uhr
Führungen nach Vereinbarung

Das Storchenjahr im Überblick

April – Ankunft der Störche aus Afrika, Besetzen der Nester - meist verbunden mit viel Geklapper, gelegentlichen Kämpfen, häufig sind Paarungen zu beobachten.

Mai – Die Störche brüten, gelegentlich kommen noch Nachzügler, ab Mitte Mai schlüpfen die ersten Küken.

Juni – Anfang des Monats schlüpfen die meisten Jungen. Fast immer wacht einer der Storcheneltern beim Nachwuchs. Fütterungen können häufig beobachtet werden.

Juli – Die Jungstörche sind nun nicht mehr zu übersehen. Beide Eltern gehen jetzt gemeinsam auf Nahrungssuche. Die Jungen betteln gierig um Futter, sobald ein Altvogel auf dem Nest landet. Ab Mitte Juli erste Flugübungen auf dem Nest, Ende Juli erste Ausflüge der Jungstörche.

August – Die Jungen sind gemeinsam mit den Eltern bei der Nahrungssuche auf den Wiesen und Weiden in der Umgebung Bergenhusens zu beobachten. Tagsüber halten sie sich nur noch selten auf dem Nest auf. Ab Mitte August sammeln sich die Jungstörche zum Abflug in den Süden, wenig später folgen die Eltern.