Teaser

Stapelholmer Weg

Stapelholmer Weg - Logo
Stapelholmer Weg - Deckblatt

Über 7 Brücken immer an dem Flüsschen Treene entlang führt der 45 km lange Stapelholmer Fahrradweg von Oeversee nach Hollingstedt. Idyllische Flussufer, romantische Wege und geschichtsträchtige Orte säumen diesen Weg.

Der Stapelholmer Weg galt als wichtiger Frachtweg der Flensburger Kaufleute. Bei Oeversee bog die „Stapelholmer Weg“ genannte Piste vom Ochsenweg ab und führte bis nach Hollingstedt. Dort wurden die Waren auf Boote verladen und über die Treene in Richtung Eider transportiert. Am Unterlauf der Eider befanden sich Umschlagplätze („Stapelplätze“) für holländische und englische Waren, die ebenfalls auf dem Wasserwege hierher angeliefert worden waren.  Noch heute erinnern die Ortsnamen Süder- und Norderstapel oder die Landschaft Stapelholm an diese Zeit. Nach dem Bau der ersten Eisenbahnstrecken verlor der Stapelholmer Weg rasch an Bedeutung.

Heute führt der ausgeschilderte Radweg auf ruhigen Pfaden durch die ökologisch wertvolle Treenelandschaft. In Verbindung mit dem Wikinger-Friesen-Weg und dem Ochsenweg können Radler auch eine Triangel-Tour fahren, die in Oeversee nach ca. 100 km wieder ihren Startpunkt erreicht. 

Weitere Informationen unter www.stapelholmer-weg.de