Teaser

Finanziert mit Mitteln der Europäischen Union

Unterstützt wird dieses Projekt durch die lokale Aktionsgruppe Eider-Treene-Sorge und gefördert mit Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Programmes LEADER+.
LEADER steht für "Liaison Entre Actions de Développement de l’Économie Rurale", was übersetzt etwa heißt: Verbindungen zwischen Aktionen der wirtschaftlichen Entwicklung ländlicher Räume. Das Ziel des bis 2006 laufenden Förderprogramms LEADER+ der Europäischen Union ist die Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Region, der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, soziale Gerechtigkeit, Belebung und Stärkung der lokalen und regionalen Kultur. Dazu können für jede ausgewählte Lokale Aktionsgruppe bis zu 2 Mio. EUR Fördermittel eingeworben werden. Weitergehende Informationen finden Sie auf der Webseite der Vernetzungsstelle Leader+ .
Grundprinzip von LEADER+ ist das Bottom-up-Prinzip. Bottom-up, von unten nach oben, bedeutet: alle Akteure auf der lokalen/regionalen Ebene sind aufgefordert, sich an der Diskussion um Entwicklungsziele der Region zu beteiligen, mitzugestalten und Projektideen einzubringen. Die Durchführung liegt weitestgehend in der Hand der geförderten Regionen selbst. Bisher nicht übliche Formen der Zusammenarbeit zwischen Gemeinden, Landkreisen, staatlichen Stellen, Wirtschaft, Verbänden sowie Privatpersonen werden erprobt.
Die Lokale Aktionsgruppe Flußlandschaft Eider-Treene-Sorge ist am 17.6.2002 als eine der sechs schleswig-holsteinischen Lokalen Aktionsgruppen ausgewählt worden.
Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter:
www.eider-treene-sorge.de
www.leaderplus.de