Teaser

Kirchen und Museen

Kirche Schwabstedt

Die Flusslandschaft hat nicht nur für Naturliebhaber viel zu bieten. Wer sich für Kirchen und Museen interessiert, findet neben kleinen Dorfmuseen auch idyllisch gelegene Kirchen.

Die liebevoll hergerichteten Dorfmuseen entstanden meist in ehrenamtlicher Arbeit. Sie zeigen verschiedene Ausstellungen zu Land und Leuten und dem Leben in der Region.

Von besonderer Bedeutung ist das NaTourCentrum Lunden. Hier findet der Besucher z.B. einen Tante Emma-Laden und Uhrmacherei, Arbeitsgeräte von Kleinbauern, die Nachbildung einer Arztpraxis, eine Druckerei, Webstube und Schusterei, und eine Küche und Stube aus der Zeit um 1900. Außerdem wird gezeigt, wie die Menschen gelernt haben mit den Naturgewalten in der Region zu leben. Wer sich darüber hinaus für die erdgeschichtliche Entstehung von Marsch, Geest, Flussmäandern und Feuchtwiesen der Region interessiert, findet hier auf alle seine Fragen eine Antwort.

In einem Speichergebäude aus dem Jahre 1626 ist das Friedrichstädter Museum "Alte Münze" untergebracht. Ein Besuch des historischen Museums lohnt sich schon alleine wegen des Bauwerkes, einem Speichergebäude der niederländischen Renaissance. Warum das Gebäude diesen Namen trägt, und vieles andere aus der Geschichte der Stadt, erfahren die Besucher im Museum.

Das Tischlereimuseum Jacob Hansen Friedrichstadt zeigt die Werkstatt des Tischlermeisters Jacob Hansen, die den technischen Stand des Tischlerhandwerks zu Beginn des letzten Jahrhunderts repräsentiert. In den Originalräumen der Werkstatt - im Herzen Friedrichstadts –- kann nachempfunden werden, auf welch engen Raum früher gewohnt und gearbeitet wurde.

Das Schulhausmuseum Hollingstedt ist ein ganz besonderer Tipp für Nostalgiker. Es versetzt den Besucher in das Jahr 1876 und lässt ihn dort die Schulzeit seiner Urahnen erleben.

Die Kultur und Gedenkstätte "ehemalige Synagoge" erinnert an das aktive jüdische Leben in Friedrichstadt. Eine permanente Ausstellung dokumentiert die Geschichte der Friedrichstädter Juden. Zudem wird die ehemalige Synagoge für wechselnde kulturelle Veranstaltungen genutzt

Der Rote Haubarg in Witzwort beherbergt die landwirtschaftliche Abteilung des Eiderstedter Heimatmuseums. Der Haubarg ist eine typische Bauernhausgattung der Region. Die Ausstellung erklärt die Architektur und historische Bewirtschaftung des „Roten Haubargs".

In Munkwolstrup/Oeversee findet man das größte rekonstruierte Großsteingrab Nordeuropas. Im „Magister Troels Arnkielpark“ bekommt man einen Eindruck von der Gewaltigkeit der Grabbauten aus der Zeit vor etwa  5000 Jahren.

Kirche und Kultur, zwei Aspekte, die eng miteinander verbunden sind. Gerade in kleineren Gemeinden sind die Kirchen unentbehrliche Basis des kulturellen Lebens. In der Flusslandschaft findet man neben kleinen, gemütlichen Dorfkirchen auch Kirchen von großer historischer Bedeutung

Eine besondere religiöse Vielfalt findet man in Friedrichstadt. Lutheraner, Katholiken, Mennoniten, Juden und Remonstranten haben ihre Spuren nicht nur in Form ihrer Gotteshäuser hinterlassen, sie sind auch weiterhin eine unentbehrliche Basis des kulturellen Lebens.

Rund um die St. Laurentius-Kirche in Lunden findet der Besucher den Geschlechterfriedhof, der eines der eindrucksvollsten Gräberfelder Schleswig-Holsteins darstellt und ein Denkmal der freien Dithmarscher Bauernrepublik ist.