Teaser

Kropp

Kropp, der Hauptort des Schleswiger Mittelrückens zwischen Sorge und Schlei, wird erstmals 1285 urkundlich als "Croop" in dem Krongutsverzeichnis unter den königlich dänischen Gütern genannt. Kropp befand sich nach diesen Urkunden damals in landesherrschaftlichem Besitz unter der Herrschaft des Dänenkönigs Erich Glipping, dem Sohn der "schwarzen Gret". Der Ortsname machte im Laufe der Jahrhunderte folgende Wandlungen durch: 1285 Croop, 1319 Kroppe, 1340 Cropp, 1554 Crop, Cropp. Er hat die gleiche Bedeutung wie "Kropf", d.h. flache Wölbung und bezieht sich auf die flachgewölbte Form des Sanders, auf dem der Ort liegt.

Kropp, eine Siedlung an der uralten Verbindung zum Norden, dem berühmten Ochsenweg, ist nicht nur historisch sehr interessant. Die umfangreichen kulturellen Angebote werden u. a. durch Tennis-, Reit- und weitere Sportmöglichkeiten erweitert. Zudem verfügt Kropp über ein ausreichendes Gaststätten- und Bettenangebot.

Imagefilm: Das Besondere in Kropp erleben