Zur Startseite
Teaser
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Umsetzungswettbewerb "Zukunftsorientierte Daseinsvorsorgeinfrastruktur"

Öffentliche Projektträger können bis zum 23.3.20 teilnehmen

Der Umsetzungswettbewerb „Zukunftsorientierte Daseinsvorsorgeinfrastruktur“ richtet sich an öffentliche Projektträger, deren Projekte dem Förderschwerpunkt Nachhaltige Daseinsvorsorge und dem Kernthema Grund- und Gesundheitsvorsorge/Innenentwicklung der IES der AktivRegion Eider-Treene-Sorge zuzuordnen sind.

Pflichtkriterien

Der Wettbewerb richtet sich ausschließlich an öffentliche Projektträger
Wettbewerbsbeiträge sind an konzeptionelle Gutachten gekoppelt.
Konzeptionelle Gutachten müssen nicht zwingend durch das Förderinstrument AktivRegion gefördert sein; sie müssen jedoch durch ein externes Gutachterbüro erstellt worden sein und einen Beteiligungsprozess beinhalten.
Die Projektunterlagen müssen antragsreif (siehe Merkblatt für Antragssteller auf www.aktivregion-ets.de) und fristgerecht bis zum 20.03.2020 eingereicht werden.
Qualitätswettbewerb: Projekte müssen mindestens 22 von 54 Punkten im Projektbewertungsbogen erreichen (Kriterien siehe 3).

Auswahlverfahren

Der Wettbewerb startet, wenn mindestens drei Projekte eingereicht wurden.
Bei weniger als drei eingereichten Projekten gelten die normalen Regelungen für das Grundbudget.

Der geschäftsführende Vorstand (Vorsitzender, Stellvertreter, LLUR und LAG-Management) prüft die eingereichten Projektunterlagen und entscheidet, ob ein Projekt grundsätzlich förderfähig ist, ob es die Anforderungen an den Wettbewerb erfüllt und somit dem LAG-Vorstand zur Abstimmung vorgelegt werden kann.
Der LAG-Vorstand bewertet die Projekte anhand des gültigen Projektbewertungsbogens der LAG Eider-Treene-Sorge e.V.
Das LAG-Management und das LLUR werten das Ergebnis aus.
Maximal drei Projekte erhalten im Rahmen des Wettbewerbs eine Förderung von jeweils 100.000 €.

Förderquotenregelung mit 60 %-Netto-Förderung: Wettbewerbsbeiträge müssen ein Investitionsvolumen von mindestens 210.000 € brutto aufweisen.

Weitere Rahmenbedingungen sowie die Bewertungskriterien für Projekte entnehmen Sie bitte dem PDF-Dokument.

200123_Foerderaufruf_Umsetzungswettbewerb.pdf