Mobiles Arbeiten – was bleibt nach der Pandemie?

Onlinevortrag „Mobiles Arbeiten und Digitalisierung: Fortschritt durch die Corona-Krise?“

Prof. Michael Bartz forscht seit über 10 Jahren zum Thema Mobiles Arbeiten.
Prof. Michael Bartz forscht seit über 10 Jahren zum Thema Mobiles Arbeiten.

Die Coronakrise hat ein Umdenken im Bereich mobiles Arbeiten bewirkt. Bürojobs und viele andere Jobprofile wurden plötzlich ganz oder teilweise im Homeoffice ausgeübt. Das ergab für Organisationen zahlreiche Herausforderungen, aber auch enorme Kompetenzgewinne durch mobiles Arbeiten und Digitalisierung. Eine durch die Eider-Treene-Sorge GmbH organisierte digitale Diskussion mit Prof. Michael Bartz widmet sich den Chancen, welche die Krise mit sich bringt.

Sollen Betriebe nach der Krise an den neu eingeübten Arbeitsweisen festhalten? Welcher nachhaltige Nutzen entsteht dadurch für den Betrieb, die Organisation oder den Einzelnen? Genau diesen Themen widmet sich Prof. Michael Bartz von der IMC Fachhochschule Krems (Österreich) in seinem Vortrag „Mobiles Arbeiten und Digitalisierung: Fortschritt durch die Corona-Krise?“ am 19. April 2021 von 18:00 – ca. 19:30 Uhr. Der Fokus wird darauf liegen, wie Betriebe den Kompetenzgewinn durch Digitalisierung, flexibles Arbeiten sowie Kommunikation und Führung auf Distanz in die Zeit nach Corona mitnehmen können. Anschließend können Fragen gestellt und diskutiert werden.

Der kostenfreie Vortrag richtet sich an Entscheider und Personalverantwortliche sowie alle, die am Thema Homeoffice und Neues Arbeiten interessiert sind. Zwecks Planung wird um Anmeldung bis zum 12.04.2021 unter Tel.: 04333 992490 oder info@eider-treene-sorge.de, gebeten.

Michael Bartz forscht seit über 10 Jahren praxisbezogen zum Thema Mobiles Arbeiten/New World of Work an der IMC FH Krems in Österreich und ist direkter Berater zahlreicher Vorstände, Geschäftsführungen und der Politik.

Arbeiten im Homeoffice
Arbeiten im Homeoffice

Cookie Hinweis und Einstellungen

Wir verwenden Cookies und Komponenten, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten und auf Basis von Analysen unsere Webseite weiter zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, welche Cookies und Komponenten wir verwenden dürfen.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um den Betrieb der Webseite sicherstellen zu können.

Weitere Informationen auch in unseren Datenschutzinformationen