Zur Startseite
Teaser
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

24 - Amtseintwicklungskonzept Hohner Harde

Das Amt Hohner Harde möchte für die zukünftige Ausrichtung und Zielsetzung der Amtsentwicklung ein Daseinsvorsorgekonzept erstellen lassen.

Erstellung eines Daseinsvorsorgekonzeptes / einer Untersuchung der Erfordernisse für die zukünftige Ausrichtung und Zielsetzung der Amtsentwicklung.

In diesem Zusammenhang sind folgende Bereiche zu Untersuchen bzw. zu berücksichtigen:

1.    Allgemeines, darunter Darstellung der Bevölkerungsentwicklung (Kinder/ Familien/ Senioren)
2.    Daseinsvorsorge (Kindergärten; Schulen; Jugendeinrichtungen; Freibäder, Bauhöfe; Feuerwehren sowie ärztliche   Versorgung)
3.    Wohnen und Gewerbe (Innenentwicklungsanalyse, Einzelhandelsgutachten)
4.    Mobilität, Verkehr und Energienutzung (Straßen und Wegeplan)
5.    Tourismus/ Kultur (Untersuchung verschiedener Kooperationsmodelle auf Amtsebene der 12 Gemeinden und der vorhandenen Infrastruktur)
6.    Offenes Themenfeld
(Entwicklung der Ideen aus den Workshops, Erfahrung des Projektbüros)

Entwicklungsziele:
•    Erarbeitung eines innovativen Amtsentwicklungskonzeptes zur Erfüllung der bestehenden Förder-richtlinien.
•    Entwicklung von mindestens fünf konkreten Einzelprojekten mit Machbarkeitsstudie inklusive Fördermöglichkeiten. Hierbei sollen insbesondere die projektzugehörigen Ortskerne der Gemeinde so untersucht werden, dass die Ergebnisse als Grundlage für weitere Förderung unter Beachtung der Pflichtkriterien der Förderbedingungen und Projektauswahl-kriterien des GAK-Auswahlverfahrens Ortskernentwicklung 2017 erfüllen.

Dazu ist folgendes zu erarbeiten:
•    Betrachtung und ggf. Optimierung der vorhandenen Verwaltungsstruktur- und Einheiten
•    Erfassung der realen Gegebenheiten vor Ort in den einzelnen Gemeinden und deren Vernet-zungsmöglichkeiten in Bezug auf die thematischen Inhaltsschwerpunkte.
•    Das Konzept, das künftig die Entwicklungsstrategie und die Grundlage für die weiteren Entscheidungen auf Amtsebene für die Zukunft darstellt.
•    Die Kooperationsmöglichkeiten über Gemeinde- und Amtsgrenzen hinweg sollen für die notwendigen Veränderungen und Synergien bei der Projektierung der Einzelmaßnahmen sorgen.
•    Aufgrund knapper Haushaltsmittel sowohl im laufenden Geschäft als auch bei Investitionen müssen Gemeinden und Bürger umfassend über Für und Wider von Entscheidungen informiert werden und so auch alternative Vorschläge einbringen können.
•    Weiterhin ist es notwendig festzustellen, ob eine Investition im Amt oder einer Gemeinde auf Grund der weiteren zu erwartenden Entwicklung bis 2033 sinnvoll ist.

Mit der Beteiligung der Bürger an diesen Prozessen soll möglichst noch Ende des Jahres 2017 begonnen und über den Erstellungszeitraum hinaus zur Bewusstseinsbildung mit externem und internem „Know-How“ fortgesetzt werden. Sie soll breit und intensiv angelegt werden, um traditionelles Denken - im ländlichen Bereich stark verwurzelt – zukunftsorientiert zu ergänzen.

Projektträger: Amt Hohner Harde
Ansprechpartner: Jürgen Rathjen
Projektlaufzeit: September 2017 - Dezember 2018
Gesamtinvestition: 100.000 € (brutto)
Förderung: 50.420,17€ (Förderquote 60% netto)